[Rezensionsexemplar] Vortex – Der Tag, an dem die Welt zeriss – Anna Benning

[Rezensionsexemplar] Vortex – Der Tag, an dem die Welt zeriss – Anna Benning

Auf „Vortex – Der Tag, an dem die Welt zeriss“ habe ich mich sehr gefreut, da ich schon lange keine Dystopie mehr gelesen habe. Dieses Buch ist mir aber vor allem durch seinen farbigen Buchschnitt im Laden aufgefallen. Der Klappentext klang dann auch noch sehr vielversprechend, da ich ich mir unter diesen Vortex-Wirbeln nicht so viel vorstellen konnte.

  • Anzahl der Seiten: 496
  • Verlag: Fischer Kbj
  • Preis: 17,00€
  • ISBN: 978-3-7373-4186-8 
  • Link zum Buch*

„Die Vortexe zerstörten unsere Welt. Wir lernten in ihnen zu laufen. Doch niemand ahnte, was sie in uns entfachen würden …“

Für Elaine ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: In Neu London findet das spektakuläre Vortexrennen statt, und sie ist eine der Auserwählten. Hunderte Jugendliche jagen bei dem Wettkampf um den Globus – doch nicht zu Fuß. Sie springen in die Energiewirbel, die die Welt vor Jahrzehnten beinahe zerstört haben. Der Sprung in einen Vortex ist lebensgefährlich, doch gelingt er, bringt er einen wie ein geheimes Portal in Sekunden von einem Ort zum anderen. Elaine will das Rennen um jeden Preis gewinnen. Doch mitten im Vortex erwacht eine Macht in ihr, die die Welt erneut erschüttern könnte. Und der Einzige, der Elaine nun zur Seite stehen kann, ist ein Junge, der nichts mit ihr zu tun haben will …

Die Stadt, die langsam über Blätter in ein Mädchen übergeht, finde ich als Cover sehr gut gewählt. Auch, dass man das Mädchen nur von der Seite sieht, ist gut dargestellt. Besonders gut hat mir aber der farbige Buchschnitt gefallen. Ich finde, dass dies etwas Besonderes ist, da es nicht sooo oft auftauscht. Mir gefällt es wirklich gut.

Ich habe etwas gebraucht, um in die Geschichte einzusteigen, da ich die Vortex-Thematik doch etwas komplex fand. Die Wirbel, durch die die Schüler der Akademie springen, um über die ganze Welt reisen zu können, sind Energiewirbel, die aus dem Ur-Vortex entstanden sind. Die Jugendlichen werden dazu ausgebildet, die Vortexe zu beherschen, um ihre Feinde zu jagen und in Zonen einzusperren.

Elaine ist eine der Jugendlichen, die am Tag des Vortexrennen an den Start geht. Sie ist ausgebildet, um nach diesem Rennen als Läufer die Menschen zu jagen, die während des Urvortex mit den Elementen vermischt wurden. Sie sollen in Zonen gesperrt werden, da sie als gefährlich gelten. Dort kann man sie besser überwachen.

Die Idee mit den Menschen, die mit den Elementen (Feuer, Erde, Wasser & Luft) vermischt wurden, fand ich echt spannend. Auch die Beschreibung dieser Personen war toll zu lesen. Am Anfang erfährt man nur etwas über die Feuer-Menschen, die eher für Terroranschläge und Verwüstungen bekannt sind und das Bild der Element-Menschen stark prägen. Doch später erfährt man auch über die anderen Elemente sehr viel.

Elaine hat mir als Charakter sehr gut gefallen. Sie ist eine starke Protagonistin, die sich nichts so leicht sagen lässt. Ich mochte es, dass sie auch im Verlauf des Buches, standhaft und sich selbst treu bleibt. Als sie während des Rennens etwas tut, was sie eigentlich nicht können sollte, gerät sie in die Spielfäden der Mächtigen.

Ich fand den kleinen Plott-Twist schon Recht am Anfang sehr gut. Der zweite Protagonist war mir auch sehr sympathisch. Ich möchte zu ihm nicht allzuviel sagen, da ich sonst verraten würde, wer er ist.

Der Schreibstil lässt sich super locker lesen. Die Beschreibungen sind detaillreich und ausreichend, sodass man gerade die „wissenschaftlicheren“ Teile mit den Vortexen gut versteht.

Die Handlung war für mich auch durchgängig spannend und nicht vorhersehbar. Etwas ganz Neues, dass mich auf jeder Seite fesseln konnte. Ich bin schon sehr auf den nächsten Band gespannt.

Eine tolle, neuartige Dystopie, die mich auf jeder Seite fesseln konnte. Mir haben die Charaktere gefallen, ihre Handlungen waren nachvollziehbar. Durch die detaillreiche Darstellung der Handlung hat es die Autorin geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen. Ich freue mich schon wirklich sehr auf den neuen Band!

Eure Michelle

* Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
* Der Link führt euch auf die Produktseite des Verlags, damit ihr das Buch kaufen könnt!
Ich danke dem Verlag & Netgalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.