[Werbung] Rocky Mountain Spice (Rocky Mountain Serie 24) – Virginia Fox

[Werbung] Rocky Mountain Spice (Rocky Mountain Serie 24) – Virginia Fox

Passend zum Herbst gibt es das neue Buch von Virginia Fox, welches im Kürbis Outfit und mit spannender Geschichte und den Protagonisten Donna und Bull daher kommt.

  • Anzahl der Seiten: 325
  • Verlag: Dragon Books
  • Preis: 5,99 € eBook / 12,95 € broschiert
  • ISBN: B089S47HXY
  • Link zum Buch*

Nachdem der Typ, der ihr bei den Reparaturen ihres zukünftigen Foodtrucks helfen soll, spurlos verschwindet, nimmt Donna Leoni die Restauration des Oldtimers selbst in Angriff. Ein Klacks, wirklich. Schließlich gibt es Youtube-Videos. Wer braucht schon einen Mann!

Ein unerwarteter Anruf zwang Orson Wellington, von seinen Freunden kurz Bull genannt, Donna in letzter Sekunde zu versetzen. Jetzt kann er es nicht erwarten, sie wieder zu sehen. Donna teilt das Gefühl allerdings nicht. Schließlich hat sie es bis hierhin auch selbst geschafft. Knapp, aber doch.

Während die beiden starken Persönlichkeiten in einem Funkenregen aufeinandertreffen, nähert sich das Unheil, das Bull unbemerkt nach Independence gefolgt ist, auf leisen Sohlen.

Der 24. Band der „Rocky Mountain“ Reihe kommt im gewohnten Coverstil und passend zum Inhalt und Herbst, schönem Kürbis daher. Wie immer ist es sehr schön, in Independence mit den tollen Bewohnern zu landen, die trotz ihrer beschaulichen Lage, immer wieder in kriminelle Machenschaften gezogen werden .

Donna und Bull sind für mich zwei Protagonisten, die ich gefühlt nicht miteinander in einen Topf geschmissen hätte. Mittlerweile lernt man ja die Nebencharaktere in vorherigen Büchern kennen und plant dann gedanklich, wer mit wem und wieso das gut passen würde – zumindest mir geht es so. Bull und Donna waren in meinen Augen zu unterschiedlich, als das die Geschichte gut harmonieren könnte – aber ich habe mich geirrt.

Donna hat eine sehr mitfühlende, treue und aufopferungsvolle Art, aber auch Temperament und ordentlich Mut. Bull hingegen kam mir zwar vor wie ein sympathischer Biker, was in Independence schon ein Garant für Charme und ein großes Herz ist, allerdings fand ich ihn vorher auch irgendwie nicht sonderlich umgänglich und fade. Da habe ich mich aber gründlich geirrt.

Bei dem „kriminellen Part“ diesen Buches geht es um Milizen, Gewalt, Entführung und Totschlag. Ein breites Spektrum, was aber durch nette, wenn auch manchmal etwas blauäugige Protagonisten, gut ergänzt wurde.

Beim Erstellen dieser Rezension fällt mir gerade auch auf, dass es wirklich schon Band 24 ist. Krass! Ich glaube außer „Black Dagger“ gibt es keine Reihe, die mich wirklich über so viele Bücher immer wieder begeistern kann und nie weniger als 4 Sterne erhalten hat (auch in den Kurzrezensionen auf Goodreads). Das alleine sagt in meinen Augen schon wahnsinnig viel über die Qualität der Reihe aus.

Ich bin begeistert von der Dynamik im Buch, der romantischen Geschichte und der Prise Crime, welche diesmal durch das Thema „rechtsextreme Milizen“ in die Geschichte integriert wurde. Eine gelungene Mischung, die mich gut unterhalten hat und für mich sehr gut durchdacht und umgesetzt wurde. Ein weiteres Highlight dieses Buches ist für mich Donnas Vater, der sture Italiener, der manchmal komisch Sachen macht, aber es eigentlich nur gut meint – herrlich!

Eure Ariane

* Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
* Der Link führt euch auf die Produktseite, damit ihr das Buch kaufen könnt!