[Werbung] Miau (Killerkatzen 1) von Skye MacKinnon

[Werbung] Miau (Killerkatzen 1) von Skye MacKinnon

Der gelungene Auftakt für eine leicht verrückte, spannende und sehr unterhaltsame Gestaltwandler-Reihe.

  • Anzahl der Seiten: 274
  • Verlag: Peryton Verlag
  • Preis: 2,79 € eBook /  8,99 € Print
  • ISBN: B08BNNP5LW
  • Link zum Buch*

Killer. Privatdetektiv. Gestaltwandler.

Kat ist nicht nur die beste Auftragskillerin der Stadt, sondern verwandelt sich bei Bedarf auch in einen Panther. Normalerweise bringt sie Leute um, aber als ihr ein unwiderstehliches Angebot gemacht wird, wechselt sie die Seiten um einen Mord aufzuklären.

Was als langweiliger Job anfängt, wird bald um einiges aufregender als Kat von einem alten Bekannten gekidnappt wird, Leichenteile in ihrem Kühlschrank findet und erkennt, dass da ein Killer sein Unwesen treibt, der vielleicht besser ist als sie…

Zum Glück hat sie ein Team, die Nachbarschaftskatzen und neue Verbündete, die ihr bei der Suche nach dem Mörder helfen. Und wer weiß, vielleicht kann sie trotzdem ein paar Leute umbringen…

Das Buch fiel mir vor allem durch das Cover und dem klaren Thema Katzen ins Auge (verrückte Katzenlady halt). Aber auch der Klappentext verspricht in meinen Augen viel Gutes.

Der Schreibstil hat etwas besonderes und ist eine wilde Mischung aus bildlicher Beschreibung, Humor, Sarkasmus und hier und da in meinen Augen einer Spur Trash und gewolltem, aber nicht übertriebenem Unterhaltungsfaktor. Hinzu kommt noch eine Prise Romantik oder eher tierische Anziehungskraft? Man munkelt.

Die Protagonisten sind allesamt sehr unterhaltsam. Jeder hat irgendwie seine Macken, seine Ecken und Kanten und seinen ganz eigenen Kopf und Lebensstil – kurz sie sind alles andere als 0815. Das sorgte bei mir für einige gedankliche Pluspunkte. Ich mag auch diesen leicht verrückten Stil, die manchmal vorhandenen Übertreibungen und eben genau die Tatsache, dass jeder Protagonist irgendwie besonders ist. Es hat einfach einen besonderen Charme sie zu entdecken und in ihre Gedanken einzutauchen.

Neben der spaßigen Charaktere, wird die Spannung durch die Crime-Story erzeugt, die immer wieder kleine unvorhersehbare Wendungen bereithält und mich als Leser überrascht hat.

Ich kann mir vorstellen, dass es viele Leser gibt, denen das Buch alles in allem “ zu viel “ vorkommt. Zu viele besondere Charaktere, zu spezieller Schreibstil, zu viel Ego der Protagonisten und eine Menge Eindrücke. Mir hat aber genau dieses sehr gut gefallen, weil ich mich dadurch wunderbar unterhalten gefühlt habe.

Es ist vielleicht kein Meisterwerk und sicherlich kein Buch was die Welt bewegt, aber genau das soll es in meinen Augen auch nicht sein. Zumindest denke ich, dass die Autorin, genau dieses Bild vermitteln möchte.

Ich kann es zumindest guten Gewissens allen Gestaltwandler, Katzen und Fantasy Fans empfehlen, die mal auf der Suche nach etwas Neuem sind.

Eure Ariane

* Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
* Der Link führt euch auf eine Verkaufsplattform, mit der wir in keinerlei Kooperation stehen.