[Rezensionsexemplar]Shattered: Schwarzes Blut – Bianca Wege

[Rezensionsexemplar]Shattered: Schwarzes Blut – Bianca Wege

»Shattered« ist der Debütroman von Bianca Wege und erzählt von einer dystopischen Erde, deren Landschaft unbewohnbar geworden ist und deren Städte von Schattenwesen heimgesucht werden. Im Zentrum der Geschichte steht Haley, die als Kind von einem solchen Schattenwesen besetzt wurde und nun dazu ausgebildet wurde, die Menschen vor einem solchen Übergriff zu schützen.

  • Anzahl der Seiten: 310
  • Verlag: Loomlight
  • Preis: 3,99 €, e-Book only
  • ISBN: 978-3-522-65443-2
  • Link zum Buch*

Gemeinsam mit Ace nimmt Haley den Kampf gegen Schattenwesen auf – mystische Romantasy mit Thrill!

Haley ist eine Zonenwächterin – ihre Aufgabe ist es, die Bewohner in Antrum vor den todbringenden Schattenwesen zu schützen. Zunehmend aber verschwinden Menschen spurlos, und Haley muss sich – zunächst widerwillig – eingestehen, dass sie die Hilfe des mysteriösen Kriegers mit den silbernen Augen gut gebrauchen kann. Aber darf sie ihm trauen?

Ist der Klappentext nicht bezaubernd? Er schreit förmlich »DYSTOPIE«! Und wer schreit dann begeistert »YAY«? Ich. Genau 😉 Vor allem wenn diese Dystopie dann auch noch mit Fantasy verbunden wird. Doch leider wurde meine Begeisterung für die Geschichte immer weiter gebremst – und das liegt nicht an der Grundidee der Geschichte. Aber fangen wir vorne an.

Bianca Wege ist Debütantin, weshalb ich beim Schreibstil immer gerne ein paar Augen zudrücke. Schreiben ist ein Prozess, bei dem man sich mit jedem Buch verbessert. Grundsätzlich kann ich aber sagen, dass die Wortwahl und der Schreibstil der Autorin durchaus angemessen war für ein Jugendbuch.

Auch die Idee der Geschichte ist richtig gut. Glaubt mir, der Klappentext gibt nur einen Bruchteil dessen wieder, was die Autorin sich da ausgedacht hat. Das Worldbuilding ist große Klasse und hat mein Fantasyherz in wilden Kreisen rennen lassen. Und wer Action mag, kommt hier definitiv nicht zu kurz. Auch wer viele Charaktere mag, kommt bei »Shattered« auf seine Kosten. Und die Plottwists … Hui. Großes Kino! Und dann kommt das große Aber. Und damit meine ich nicht mal das mangelhafte, falls überhaupt vorhandene Korrektorat der Geschichte.

Die Charaktere kamen einfach nicht bei mir an. Zum einen lag das daran, dass ich Haleys Denkweise zeitweise einfach nicht nachvollziehen und gutheißen konnte. Der größte Punkt sind aber sicherlich die unglaublich vielen Perspektiven, aus denen das Buch geschrieben ist. Wir haben es mit mindestens 6 Perspektiven zu tun. Und das bei einem Einzelband. Wer rechnen kann, merkt schnell, dass das den Redeanteil der einzelnen Charaktere enorm reduziert. Zum einen erleben wir die Geschichte aus Haleys Sicht, aber auch aus der Beobachterperspektive, die Ace fokussiert. Dann kommen zwischendurch noch Catherine, Haleys beste Freundin, und Gaby, ihre Tante, dazwischen. Und das sind noch lange nicht alle. Durch die vielen Perspektiven schafft man es einfach nicht, eine richtige Beziehung zu irgendeinem der Charaktere aufzubauen, was für mich vor allem bei Jugendbüchern sehr essentiell ist. Und nein, nicht alle der Perspektiven waren essentiell. Man hätte das definitiv anders machen können. So ist leider auch die kleine Liebesgeschichte zwischen Ace und Haley emotional komplett an mir vorbeigezogen.

Ein weiterer Kritikpunkt ist für mich tatsächlich die Masse an Action. Man entschleunigt zu keinem Zeitpunkt der Geschichte, was das Kennenlernen der Charaktere zusätzlich erschwert. Man rennt von Actionszene zu Actionszene und ich hatte leider nicht das Gefühl, dass ich richtig hinterherkomme. Ein zweiter Band hätte der Geschichte auf so vielen Ebenen gutgetan.

Der Klappentext von »Shattered« hat unglaublich viel Potenzial und die Grundidee war wirklich einzigartig, neu und fesselnd. Es steckt so viel Potenzial in der Autorin. Aber leider hatte dieser Debütroman zu viele Ecken und Kanten, die auch das tolle Worldbuilding nicht ausgleichen konnte. Ich bin dennoch gespannt, was die Autorin noch so zaubern wird, denn wenn sie dieses Handwerk erst mal gefestigt hat, können wir ganz Fantastisches erwarten.

Eure Caro

* Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
* Der Link führt euch auf die Produktseite des Verlags, damit ihr das Buch kaufen könnt!
Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.