[Rezensionsexemplar] Die Splitterkrone I: Kill the Queen – Jennifer Estep

[Rezensionsexemplar] Die Splitterkrone I: Kill the Queen – Jennifer Estep

Jeder der mich kennt, weiß, dass Jennifer Estep zu meinen Lieblingsautorinnen zählt. Ihre Myzhos Academy-Bücher haben mich einfach von der ersten Seite an faszinieren können. Umso gespannter war ich nun auf ihren neuen Roman „Kill the Queen“, der wie ihre anderen Bände auch, im Piper Verlag erschienen ist.

  • Anzahl der Seiten: 496
  • Verlag: Piper
  • Preis: 17,00€
  • ISBN: 978-3492705417
  • Link zum Buch*

Im Königreich Bellona bestimmen die magischen Fähigkeiten einer jeden Person über deren Ansehen und Rang. Da die junge Lady Everleigh anscheinend über keinerlei Magie verfügt, verbringt sie die meiste Zeit in den Schatten des königlichen Hofs. Üblicherweise wird sie vom restlichen Adel übersehen und vergessen. Doch dunkle Mächte arbeiten innerhalb des Palasts. Als Everleighs Cousine, die Kronprinzessin Vasilia, ihre Mutter ermordet und den Thron besteigt, verändert sich alles. Evie selbst kann Vasilias Anschlag nur dank ihrer geheimen Fähigkeit entkommen – sie ist immun gegen Magie, die auf sie gerichtet wird. Auf ihrer Flucht stößt Evie auf den berüchtigten Gladiator Lucas Sullivan, einem mächtigen Magier, den ein Geheimnis umgibt …

Das Cover gefällt mir wieder richtig gut. Ich bin großer Fan der vielen Detaills des Covers. Die Federn, die Krone und die Landschaft, die im Rock des Mädchens eingearbeitet ist, harmonieren richtig schön. Leider ist das Buch etwas kleiner als die anderen Bücher aus dem Piper Verlag von ihr, sodass sie nicht schön in einer Reihe stehen, aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt.

Everleigh ist schon seit einigen Jahren Waise. Ihre Eltern wurden in ihrer ehemaligen Residenz ermordert als Evie noch jung war. Daraufhin wurde sie in ihrer Verwandschaft hin und her gereicht, da niemand ein fremdes Kind ohne wichtige Magie aufnehmen wollte. So kam es, dass sie zur Königin an den Hof gebracht wurde, wo sie im Schatten ihrer grausamen Cousine Vasilia aufgewachsen ist.

Auch wenn Evie scheinbar keine besondere Magie hat, hegt sie ein Gehemniss, welches ihr das Leben rettet als Vasilia ihre Muttr und alle anwesenden Verwandten hinrichtet. Evie ist immun gegen Magie und kann aus diesem Grund Vasilias Schlag überleben. Sie flieht und versteckt sich vor ihrer tyrannischen Cousine.

Auf ihrer Flucht landet sie bei den Gladiatoren, die von der ehemaligen Beschützerin der Königin angeführt wird. Hier lernt sie auch den unverschähmten und attraktiven Magier Lucas Sullivan kennen. Füe Evie beginnt eine magische Reise, die sie näher an sich und ihre bestimmung bringt, als sie zu beginn denkt.

Everleigh ist ein überraschend starke Protagonistin, die gelernt hat, mit den Intrigen und Abneigungen gegenüber ihr am köngiglichen Hof klarzukommen. Sie ist taff, klug und lässt sich nicht so leicht unterbekommen. Anders als die anderen Charaktere von Jennifer Estep hat auch Evie einen „Love Intrest“, aber dieser steht hier nicht im Vordergrund. Es geht um die Entwicklung von Evie, wie sie sich selbst und ihre Macht kennenlernt und lernt, auf sich und ihre Stärke zu vertrauen. Erfrischend anders zu ihren übrigens Büchern, aber grandios umgesetzt.

Die Handlung ist spannend beschrieben. Durch die Intirgen, Evies Gehemnis und die verschiedenen magischen Fähigkeiten lernt man immer mehr der Welt kennen, in der Evie und ihre Freunde leben. Erfrischen ander sund viel erwachsener beschreibt Jennifer Estep Evies Gefühlswelt und ihre Gedanken.

Bis zum Ende bleibt die Geschichte spannend und nervenaufreibend. Mir haben die Wendungen wirklich gut gefallen. Auch der Schreibstil lässt sich super lesen und überzeugt durch eine humorvolle Seite.

Jennifer Estep überzeugt hier mit einer starken Protagonistin, die für dich selbst und ihre Interessen eintritt. Die mit humorvollen Elementen gestaltete Geschichte bleibt bis zur letzten Seite spannend. Die Charaktere rund um Evie & Lucas sind toll und authentisch gestaltet. Ein Buch, dass sich von Esteps anderen Büchern abhebt und fasziniert. Ich bin begeistert und freue mich schon auf den nächsten Band!

Eure Michelle

* Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
* Der Link führt euch auf die Produktseite des Verlags, damit ihr das Buch kaufen könnt!
Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.