Uncategorized

[Werbung] Rogue Academy: Akademie der Abtrünnigen Vampire – Amelia Gates, Savannah Rose

26. August 2019

Seiten: 391 Seiten
Verlag:
Fine Line Verlag
ET:
15.08.2019
Preise eBook:
2,99€
ASIN:
B07WJ43TGW

 

Der Klappentext:

Streunerin. Schlampe. Diebin. MÖRDERIN. Das sind alles Namen, mit denen ich schon bedacht wurde. Namen, die das eine oder andere Mal zutreffend waren. Aber, wenn man eine Vampirin in ein Jugendheim steckt, kann man dann erwarten, dass sie zur Vorzeigebürgerin wird?

Wenn man ihr Spaghetti mit einer Prise Schlägen vorsetzt, dann kann man nicht erwarten, dass sie sich auf den Rücken rollt und die Unterwürfige spielt. Und wenn man sie Männern anbietet, die doppelt so alt sind wie sie und ihnen erlaubt, ihre feuchten Eier gegen ihr Kinn klatschen zu lassen, kann man erst recht nicht erwarten, dass sie nicht zubeißt.

Trotz meiner mörderischen Tendenzen habe ich in meinem Heim keine Verwüstung angerichtet – zumindest nicht die Art, die zum Tod führt. Stattdessen tat ich, was jedes Mädchen tun würde, das so dickköpfig und kurzsichtig wie ich ist.

Ich ging und gründete die Rogue Academy – der einzige Zufluchtsort für abtrünnige Vampire wie mich!

Die Charaktere:

Mariella – eine Abtrünnige, die weiß, was es bedeutet auf der Straße zu leben, geachtet zu sein und kaum eine Aussicht auf Besserung zu haben. All ihre Erlebnisse machen sie aber auch zu dem was sie ist, eine tapfere Kämpferin, eine gute Lehrerin und eine gute Beschützerin und Gründerin der Rogue Academy.

Reece – ein Mensch oder eher ein Supermensch. Er hat beachtliche Fähigkeiten und dies nicht nur mit seinen Kräften, sondern auch durch seine besonnene Art und die Autorität, die er ausstrahlt. Er ist Mariellas Fels in der Brandung und ein wahrer Lehrer und Anführer.

Meine Meinung:

Was passiert, wenn man nicht darauf achtet, wer die Autoren eines Buches sind? Genau, man wird direkt auf den ersten Seiten mit Sex überrascht… zugegebenen Maßen mit gut geschriebenem Sex, trotzdem kam es unerwartet.

Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist locker, leicht und erotisch. Es knistert, prickelt und lodert praktisch durch die ganze Geschichte und auch das ein oder andere Stelldichein, macht es natürlich nicht besser. Der „Fantasy-Part“ des Buches ist allerdings auch nicht zu verachten. Mir gefällt die Grundidee, die Umgebung und die erschaffenen Charaktere, auch wenn mir die Story manchmal etwas zu sprunghaft war und ich mich darauf erstmal einstellen musste.

Mariella ist ein toller Protagonist. Sie ist stark, mutig und hat ein großes Herz, welches an ihren Schülern und der Academy hängt. Trotzdem konnte ich sie nicht ganz in mein Herz schließen, was vermutlich manchmal an den dargestellten Emotionen lag. In einigen Situationen empfand ich sie nicht als fein genug ausgearbeitet oder auch einfach extrem vorhersehbar.

Reece hingegen ist mein Held dieser Geschichte. Ich empfinde es als angenehm, dass er nicht dieser typische Badboy ist, sondern vor allem durch seine sympathischen Vorzüge strahlt. Seine Emotionen waren für mich besser greifbar, auch wenn ich die Entscheidung in seinem Liebesleben nicht so ganz nachvollziehen kann.

Das Buch war für mich eine gute Geschichte für zwischendurch, allerdings konnte sie mich nicht ganz fesseln und erhält daher nur 3,5 von 5 Sternen.

Eure Ariane

Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
* Werbung, da Markennennung.
Bilder und Klappentext wurden bereitgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.