Für jüngere Leser | Kinderherzen | Wieso Weshalb Warum?

[Werbung] Große Hunde, kleine Hunde – Jim Medway

15. April 2019
Große Hunde, kleine Hunde – Jim Medway**

Wie einige von euch vielleicht wissen, bin ich ein ziemlich großer Hunde-Fan. Deswegen habe ich mich sehr gefreut als ich dieses Buch entdeckt habe. Ein Buch über 250 Rassen aus aller Welt? Das ist eindeutig was für mich!

Pappband: 32 Seiten
Verlag: Prestel
Sprache: Deutsch
Preis Print: 18,00€
ISBN: 978-3-7913-7318-8

Klappentext

Große Hunde, kleine Hunde wuseln durch dieses hinreißend gezeichnete Sachbilderbuch des preisgekrönten Illustrators Jim Medway. Mehr als 260 unterschiedliche Hunderassen werden liebevoll porträtiert: Arbeitshunde, Schoßhunde, Welpen, Rassehunde. Kleine Hunde, große Hunde, wuschelige Hunde, glatte Hunde, mit kurzem Schwanz und langem Schwanz, runder Nase, spitzer Nase, Stummelbeinchen oder langen Beinen tummeln sich auf den informativen Seiten. Wie sieht ein Labradoodle aus? Welcher Hund hat glattes Fell und kurze Stummelbeine? Welcher ist dein Lieblingshund? Einer der putzigen Welpen vielleicht? Wer Hunde liebt, liebt dieses Buch. Wer einen Hund aussuchen will, braucht es. Und wer ganz unbedingt einen Hund will, aber doofe Eltern hat, die das nicht einsehen – der will es auch.

Meine Meinung

Hunde sind die besten Tiere, die es gibt. So ehrlich muss man sein und das akzeptieren. Dieses Buch ist eine Bestätigung dieser Aussage. Es ist eine Hommage an die Vielfältigkeit und an die Einzigartigkeit der Hunde.

Genau wie es viele verschiedene Menschen gibt, gibt es verschiedene Hunde. Egal ob kleine, große, dicke, dünne, lange Haare, kurze Haare, lange Schnauze, kurze Schnauze, Jagdhund oder Familienhund; sie sind in diesem Buch vertreten. Das Buch ist ein wirklich großes Buch und hat unglaublich viele Bilder verschiedener Hunderassen vereint. Man sieht auf einer Doppelseite immer eine Gunde“gattung“ wie Hürtenhunde oder Terrier.

Ich finde es toll, dass möglichst viele Hunderassen in diesem Buch vertreten sind. Auch sogenannte „Kampfhunde“, die unverdienter Weise diesen Namen haben. Gerade wenn man sich mal über verschiedene Rassen informieren will, ist dieses Buch, jedenfalls phänotypisch, geeignet.

Super süß sind dann auch die abgebildeten Welpen, die durch Striche auf die ausgewachsenen Hunde zeigen. Sehr schön gemacht. Von einigen Rassen gibt es auch noch eine kurze Beschreibung, sodass man sich schon mal tiefer mit ihnen beschäftigen kann. Leider nicht für alle.

Das Buch ist süß gemacht und gerade für Kinder geeignet, den man die verschiedenen Rassen zeigen kann. Ich finde ncht, dass es geeignet ist, um sich einen Hund „auszusuchen“. Dafür finde ich, sind zu wenige Infos von den Tieren gegeben und die Zeichnungen sind dafür teilweise viel zu „abstrakt“. Das ist auch mein großes Manko. Einige Zeichnungen sind einfach super hässlich, obwohl die Tiere im realen Leben so schön sind.

Mein Fazit

Ein tolles Buch, um Kindern die Diversität von Hunden näher zu bringen und sie vielleicht ganz grob einen Hund aussuchen zu lassen. Jedenfalsl sehr sehr sehr grob. Anhand dieses Buches sollte man natürlich sich KEINEN Hund zulegen. Dafür sollte man sich besser informieren.  Aber um Kindern süße Hunde zu zeigen und eventuell grobes Wissen zu vermittel, ist es schon in Ordnung. Leider finde ich manche Zeichnungen einfach absolut nicht gelungen.

 

Eure Michelle

PS: Ich bedanke mich beim Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar.
Das Rezensionsexemplar hat meine Bewertung jedoch in keinem Punkt beeinflusst.

Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
* Der Link führt euch auf die Produktseite des Verlags, damit ihr das Buch kaufen könnt!
Werbung, da Markennennung und es ein kostenloses Rezensionsexemplar ist.
Bilder und Klappentext werden vom Blanvalet Verlag bereitgestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.