Für jüngere Leser

[Werbung] Der Welten-Express 1 – Anca Sturm

26. Januar 2019
Der Welten-Express – Anca Sturm**

„Der Welten-Express“ von Anca Sturm erschien am 31. August 2018 im Carlsen Verlag. Ich habe das Buch als Überraschungspost erhalten und habe mich darüber sehr gefreut. Der Klappentext klang schon sehr interessant und allgemein war die Aufmachung des Buches sehr anstrechend. Ob mich der Inhalt dann auch so überzeugt hat, erfahrt ihr, wenn ihr weiter lest.

Gebundenes Buch: 384 Seiten
Verlag: Carlsen
Sprache: Deutsch
Preis Print: 14,99€
ISBN: 9783551654113

Klappentext

*** Eine atemlose Reise, angetrieben von Kohle, Dampf … und Magie! Willkommen im WELTEN-EXPRESS! ***

BAND 1: Nacht für Nacht sitzt die schüchterne Flinn Nachtigall am stillgelegten Bahnhof von Weidenborstel, dem Ort, wo zwei Jahre zuvor ihr Bruder verschwand. Bis eines Abends ein Zug herbeirollt, mit einer gewaltigen, rauchspuckenden Lokomotive. Und Flinn … … stürzt als blinde Passagierin in das Abenteuer ihres Lebens! Denn der Zug ist der Welten-Express, ein fahrendes Internat voller außergewöhnlicher Kinder, angetrieben mit magischer Technologie. Ein Ort, in dem Flinn Freunde findet – und Feinde. Denn der Welten-Express birgt mehr Geheimnisse, als sie sich je hätte träumen lassen … ***

Die Reise beginnt: Der erste Band einer fantastisch-zauberhaften Trilogie über Freundschaft, Liebe und Abenteuer mit jeder Menge Spannung und Magie für Mädchen und Jungen ab 11 Jahren ***

Für Fans von „Harry Potter“ und „Der Goldene Kompass“ ***

Meine Meinung

Das Cover des Buches ist sehr schön gestaltet. Die Menschen auf dem Bild sollen Charaktere aus dem Buch darstellen. Das Blau passt richtig gut zu der Geschichte. Ich mag auch die schön gestalteten Tiergeister, die in der Geschichte noch einen tieferen Sinn bekommen. Insgesamt ist das Cover sehr detailreich ausgestaltete. Gerade am Anfang weiß man noch nicht wirklich, wozu die vielen kleinen Gegenstände abgebildt sind, aber alle bekommen in der Geschichte Bedeutung. Dies gefällt mir sehr gut. Für Kinder ist das Cover also schon mal sehr schön gestaltet, da es überall etwas zu sehen gibt, aber auch nicht überladen ist.

Im Buch selbst geht es um Flinn. Flinn ist ein Mädchen, auch wenn es der Name an sich nicht zeigt. Ihr Bruder ist vor 2 Jahren spurlos verschwunden. Ingesamt scheint in Flinns Familie ein bisschen was schief zu laufen. Das einzige, was sie noch von ihrem Bruder besitzt, ist eine Postkarte auf der ein mysteriöser Zug abgebildet ist. Als sie eines Abends am verlassenen Bahnsteig ihres Dorfes ist, fährt genau dieser Zug ein. Sie ergreift die Chance und wird damit zur Passagierin des Welten-Express. Schnell findet sie raus, dass auch ihr Bruder einst einml ein Schüler dort war, bevor er spurlos verschwunden ist. Nun will Flinn herausfinden, was mit ihrem Bruder geschah.

Die Story an sich klang wirklich gut und ich war sehr gespannt, was wohl mit ihrem Bruder auf dem Welten-Express passiert ist.

Die Darstellung des Welten-Express als magischer Zug war wirklich sehr cool und wieder detailreich dargestellt. Die Schüler des Welten-Expresses sind alles besondere Persönlichkeiten, die irgendwann mal etwas besonderes für die Welt tun werden. Auch ein bisschen Magie spielt eine Rolle, auch wenn es eigentlich verboten ist.

Ich mochte die Charaktere eigentlich ganz gerne. Sie sind alle zwischen 12 und 15 Jahren, dementsprechend entwickelt sich zwischen ihnen nur sekundär eine „romantische“ Beziehung. Sie sind sehr gut miteinander befreundet und unterstützen sich auch. Besonders fLinn bekommt von ihren Freunden viel Hilfe bei der Suche nach ihrem Bruder. Die Erwachsenen sind alle ein bisschen komisch. Der Direktor wirkt wie ein planloses Kind, dass ständig rauchen muss. Und Madam Florett hat auch einige Zwangsstörungen, wie mir scheint. Dies hat mir nicht so gut gefallen.

Mir hat die Geschichte gefallen, aber gleichzeitig hat mir auch das gewisse Etwas gefehlt. Das Buch ist gut geschrieben, man kann sich in die Personen gut hineinversetzen und es lässt sich auch wirklich fließend lesen. Leider war es nur irgendwie einfach nicht spannend.

Besonders gegen End hin, als ich dachte, dass es jetzt mal spannend wird, irgendwie so schnell an einem vorbeigeflogen. Dort passiert auf einmal ganz schön viel unerwartetes. Dies passiert aber zuschnell, nachdem sich davor alles so ewig lange bis zu diesem Punkt hingezogen hat. Vielleicht habe ich aber auch eine andere Sicht darauf, als Kinder.

Mein Fazit  

!Achtung Spoiler!

Das Buch ist eine schöne Lektüre für Kinder und für jeden, der den goldenen Kompass mochte. Ich finde nicht, dass es etwas für Fans von Harry Potter ist. Dafür ist hier viel zu wenig Magie und Spannung. Die Geschichte lässt sich flüssig lesen und hat tolle Charaktere. Mir persönlich hat es sich zu lange hingezogen und am Ende war es dann zu schnell vorbei, ohne dass ein wirkliches Ergebnis zu stande gekommen ist. Ich denke, Band 2 würde ich trotzdem gerne lesen wollen, einfach um zu erfahren, was mit ihem Bruder passiert ist. Dieser erscheint aber erst im Herbst 2019.

 

Eure Michelle

PS: Ich bedanke mich beim Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar.
Das Rezensionsexemplar hat meine Bewertung jedoch in keinem Punkt beeinflusst.

Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
* Der Link führt euch auf die Produktseite des Verlags, damit ihr das Buch kaufen könnt!
Werbung, da Markennennung und es ein kostenloses Rezensionsexemplar ist.
Bilder und Klappentext werden vom Carlsen Verlag bereitgestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.