einfach magisch | Fantasy | Überraschend anders

[Werbung] Die kleinen Wunder von Mayfair – Robert Dinsdale

26. Oktober 2018
Die kleinen Wunde von Maifair – Robert Dinsdale**

Kennt ihr diese Bücher, die ihr lest und bei denen ihr einfach nicht wollt, dass sie zu Ende gehen? Man kann aber auch nicht aufhören, weil man unbedingt wissen will, was passiert! Genau so ein Buch habe ich mit „Die kleinen Wunder von Mayfair“ gefunden. Danke Mister Robert Dinsdale, Sie haben mein Herz gestohlen!

Hardcover: 464 Seiten
Verlag: Droemer Knaur
Sprache: Deutsch
Preis Print: 20€
ISBN: 978-3-426-22672-8

Klappentext

Alles beginnt mit einer Zeitungsannonce: »Fühlen Sie sich verloren? Ängstlich? Sind Sie im Herzen ein Kind geblieben? Willkommen in Papa Jacks Emporium.« Die Worte scheinen Cathy förmlich anzuziehen, als sie nach einer neuen Bleibe sucht. Denn im England des Jahres 1906 ist eine alleinstehende junge Frau wie sie nirgendwo willkommen, zumal nicht, wenn sie schwanger ist – und so macht Cathy sich auf nach Mayfair. In Papa Jacks Emporium, Londons magischem Spielzeug-Laden, gibt es nicht nur Zinnsoldaten, die strammstehen, wenn jemand vorübergeht, riesige Bäume aus Pappmaché und fröhlich umherflatternde Vögel aus Pfeifenreinigern. Hier finden all diejenigen Unterschlupf, die Hilfe bitter nötig haben. Doch bald wetteifern Papa Jacks Söhne, die rivalisierenden Brüder Kaspar und Emil, um Cathys Zuneigung. Und als der 1. Weltkrieg ausbricht und die Familie auseinander reißt, scheint das Emporium langsam aber sicher seinen Zauber zu verlieren …

Meine Meinung

Das Buch habe ich in unserem Laden entdeckt. Das Cover hat mich sofort in seinen Bann gezogen, deswegen war ich besonders froh als ich es bei Lovelybooks gewann. Die ganzen kleinen, detaillreich ausgearbeiteten Spielzeuge sind so so schön! Dann harmoniert das Schwarz, Weiß und Beige so gut miteinander, dass dieses Cover alleine irgendwie Weihnachten ausströmt. Der kleine Heißluftballon oben ist auch ein richtigr Blickfang. Allgemein weiß ich gar nicht, was das Schönste an dem Cover ist.

Der Klappentext hinten hat die Zeitungsannonce gezeigt, mit der Cathy auf Papa Jacks Emporium aufmerksam geworden ist. Cathy hat eigentlich ein behütetes Leben geführt bis sie ungewollt schwanger geworden ist. Daraufhin wollen ihre Eltern sie in ein Erziehungsheim bringen. Doch dazu soll es nicht kommen, denn Cathy entdeckt die Annonce und macht sich auf den Weg nach London, um dort in Papa Jacks Emporium Geld zu verdienen, um ihr Kind zu bekommen.

Dort angekommen trifft sie nicht nur auf die beiden Söhne, Kasper und Emil, sondern auch auf eine ganz zauberhafte und märchenhafte Welt. Wenn ihr Charlie und die Schokoladenfabrik kennt, dann wisst ihr ungefähr, welch ähnliche Magie in Papa Jacks Emporium zu finden ist. Beim Lesen wurde ich sofort verzaubert. Das Wolkenschloss, die wilden Schaukelpferde, der Patchworkhund Sirius, die Pappmachébäume, die zu wachsen beginnen, sobald sie den Boden berühren. All dies hat mich richtig sehr verzaubert. Ich habe mich wie zu Weihnachten gefühlt. Das war richtig richtig schön!

Kaspar und Emil sind Brüder und die Kinder von Papa Jack. Schon seit Kindauf spielen sie den Langen Krieg, da beide auch Spielzeugmacher sind und irgendwann das Emporium übernehmen wollen. Doch als Cathy mit ins Spiel kommt, entwickelt sich eine ganz andere Problematik: Beide verlieben sich in sie.

Ich liebe dieses Buch.

Ich weiß gar nicht, wie ich dieses Buch richtig in Worte fassen kann, so sehr hat es mich verzaubert. All die Spielzeuge im Laden, die Nebencharaktere, Papa Jack und Sirius… Sie haben mein Herz zum Strahlen gebracht.

Die Liebesgeschichte ist immer konstant da, auch wenn sie manchmal in den Hintergrund treten sollte, sie ist doch da. Neben ihr erfahren wir aber auch schreckliche Dinge aus Papa Jacks Vergangenheit und folgen ihnen durch die historische Geschichte in London zu der Zeit. Wir verfolgen Kasper in einem prägenden Lebensabschnitt und wir erfahren, wie schlimm der Vergleich mit Kasper für Emil immer war.

Der Autor Robert Dinsdale schreibt auf romantische, nostaligische Art und Weise ein Meisterwerk von Roman. Eine Liebesgeschichte verknüpft mit magischen Elementen und ganz viel Kindheit erwartet euch hier. Man wird zurück in seine Kindheitszeit versetzt und spürt gleichzeitig den Zauber, den dieses Buch inne hat.

Ich muss ehrlich sagen, am Anfang war ich etwas überrascht, dass Cathy tatsächlich die offensichtliche Wahl zwischen den Brüdern getroffen hat. Aber dann kam es zu einigen Wenden und Spannungsbögen, sodass ich am Ende wirklich schockiert war, wie es ausgegangen ist. Besonders da ich am Anfang immer einen Charakter mochte, der mich dann so enttäuschte. Man muss es gelesen haben, um dies zu verstehen.

Durch die Zeitsprünge und wechselne Charakterperspektiven hat man einen super Blick für alle Ereignisse und Gefühle bekommen. Wir konnten die beiden Brüder und Cathy mit ihrem Kind somit über einen längeren Zeitraum verfolgen.

Mein Fazit

Dieses Buch ist ein Meisterwerk, ich muss es einfach so schreiben. Es hat mich im teilweise sehr hochsommerartigen Herbst in eine Weihnachtsstimmung versetzt, die ich selber kaum fassen konnte. Es hat mich verzaubert und in meine Kindheit zurück versetzt. Es hat mich gefangen genommen und in ein Emporium entführt, in dem alles möglich war, solange man sich sein inneres Kind bewahrt hat. Gleichzeitig hat es mir die schreckliche Realität auch wieder in den Sinn gerufen und mir die Folgen verletzter Gefühle gezeigt. Ich könnte noch so viel mehr zu dem Buch sagen, aber ich möchte nicht Spoilern, deswegen: LEST DIESES BUCH.

Ich liebe es einfach. Danke, Mister Robert Dinsdale, einfach danke.

 

 

 

 

 

Eure Michelle

PS: Ich bedanke mich beim Droemer Kanur Verlag und Lovelybooks für das Rezensionsexemplar.
Das Rezensionsexemplar hat meine Bewertung jedoch in keinem Punkt beeinflusst.

Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
* Der Link führt euch auf die Produktseite des Verlags, damit ihr das Buch kaufen könnt!
Werbung, da Markennennung und es ein kostenloses Rezensionsexemplar ist.
Bilder und Klappentext werden vom Droemer Knaur Verlag bereitgestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.