Uncategorized

[Werbung] These Broken Stars: Sofia & Gideon – Amie Kaufman, Meagan Spooner

28. August 2018

Der erste Band der Reihe rund um Lilac und Traver hat mich damals in die Welt von These Broken Stars gezogen und verzaubert. Der  zweite Teil war, meiner Meinung nach, etwas schäwcher. Deswegen hat es sich gefühlt ewig hingezogen, bis ich endlich den dritten Abnd in Angriff genommen habe. In diesem waren nun Sofia und Gideon die Hauptdarsteller.

Hardcover: 384 Seiten
Verlag: Carlsen
Sprache: Deutsch
Preis Print: 19,99€
ISBN: 978-3-551-58371-0

Der Klappentext

Vor zwei Jahren waren Lilac und Tarver die einzigen Überlebenden eines Raumschiffabsturzes und gezwungen, von da an ein Doppelleben zu führen. Vor einem Jahr haben Jubilee und Flynn die gesamte Galaxis auf die finsteren Machenschaften von LaRoux Industries aufmerksam gemacht. Jetzt treffen die vier auf dem Planeten Corinth, im Herzen der Galaxis, auf zwei weitere Rebellen gegen den übermächtigen Konzern LaRoux Industries. Sofia Quinn ist eine charmante Hochstaplerin. Gideon Marchant ist ein Hacker, der die besten Sicherheitsvorkehrungen umgehen kann. Gemeinsam wollen sie LaRoux endlich zu Fall bringen, und dabei steht nicht nur ihr Leben auf dem Spiel, sondern auch ihre Liebe.

Meine Meinung

Das Cover desBuches hat mich irgendwie so gar nicht in seinen Bann ziehen können. Da waren die Cover vom ersten und vom zweiten Band viel viel schöner. Es passt zwar zu der Reihe, da man es fortgesetzt ht, dass die Gesichter der Protagonisten auf dem Cover sind, trotzdem wirkt es bei Sofia und Gideon etwas unrein und nicht ganz passend.

Auch hier muss ich ehrlicherweise sagen, habe auch ewig gebraucht, um in die Handlung des Buches richtig einsteigen zu können. Das Buch hat zwar natlos an den vorherigen Band angeschlossen, aber irgendwie ist der Funke nicht übergesprungen.

Worum geht es überhaupt? Achtung Spoiler!
Sofia hat im Band über Flynn und Jubilee ihren Vater an den Furor verloren und ist bis jetzt nicht darüber hinweg gekommen. Nun hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Lilacs Vater dafür umzubringen und ihren Vater zu rächen. Lilacs Vater Roderrick LaRoux hat mit fremden Stimmen aus dem All Experimente gemacht, sodass diese teilweise böse geworden sind und den Furor bewirkt haben. Nun will Sofia, dass Roderrick dafür stirbt und sie will ihn selber umbringen. Dazu ist sie echt taff geworden und schlägt sich derzeit selbstständig durch. Im Gegensatz zu ihrem ersten Erscheinen ist sie wirklich gereift, erwachsener geworden.

Gideon ist der Herzbube. Er arbeitet daran eine FRau zu finden, die er für etwas schuldig macht. Dabei trifft er auch Sofia. diese flüchtet vor dem Herzbuben. Gideon ist ein Computergenie, vielleicht sogar der bester Hacker überhaupt. Er ist klug, attraktiv, gewitzt, lustig und kann mit jeder Situation umgehen. Ich mochte Gideon von Anfang an wirklich sehr.

Auch in diesem Band war der Schreibstil der Autorinnen wirklich sehr schön und fließend zu lesen. Auch die Zwischenabschnitte mit den Gedanken und Empfindungen der Stimmen fand ich richtig gut. Leider war die Handlung am Anfang eher zäh und schleppend. Deswegen bin ich sehr schlecht in die Geschichte reingekommen.

Jedoch wurde es um einiges spannender, als Charaktere der vorherigen Bände, Lilac & Traver, sowie Flynn & Jubilee auftraten und sich die Verbindungen zwischen ihnen klar herauskristalisierten. Das fand ich wirklich richtig spannend und interessant. Ab dann war ich auch bis zum Ende wirklich gefesselt von der Handlung.

Das Ende war dann soch irgendwie eher „langweilig“. Irgendwie hatte ich mir etwas anderes darunter vorgestellt. Ein bisschen schade fand ich es schon.

Mein Fazit

Das Buch war insgesamt okay, kommt aber nicht an den ersten Band, der mich damals so in seinen Bann gezogen hat, ran. Ich mochte die Verknüpfung der Charaktere wirklich sehr, auch die Zwischenabschnitte der Stimmen waren toll. Leider konnte sich die Spannung nicht so gut halten, wie im ersten Band. Schade!

 

 

 

 

 

Eure Michelle

P.S.: Werbung, da Markennennung, aber unbezahlte Werbung, d.h. ich habe mir das Buch selber gekauft und einfach rezensiert, weil ich es gerne wollte. 😉 Dementsprechend hat nichts außer meiner Meinung die Bewertung beeinflusst.

Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
* Der Link führt euch auf die Seite des Verlags, damit ihr das Buch kaufen könnt!
Werbung, da Markennennung, aber selber von mir bezahlt.
Bilder und Klappentext werden vom Carlsen Verlag bereitgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.