Luftig-Leicht | Perfekt für den Strand

[Rezensionsexemplar] Wild Games – In einer heißen Nacht / Jessica Clare

16. Juli 2018

Von der New York Times Bestseller Autorin Jessica Clare, welche sich in verschiedenen
Genres wohl fühltund bereits durch die Bücher „Perfect Passion“ und „Midnight Liaisons“ bekannt wurde.

 

eBook: 240 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
VT: 29 Juni 2018
Sprache: Deutsche
Preis eBook: 8,99 €

 

Der Klappentext:

Undercover bei einer Reality-Show mitmachen oder den Job verlieren – Journalistin Abby hat die Qual der Wahl. Zähneknirschend erklärt sie sich bereit, beim Fernsehen hinter den Kulissen zu recherchieren. Kurz darauf findet sie sich in einem knappen Bikini auf einer einsamen Insel wieder, umgeben von lauter durchgeknallten Kandidaten. Einer davon ist besonders nervig: Der arrogante Dean droht Abby in den Wahnsinn zu treiben – spätestens, als er sie vor laufender Kamera heiß küsst …

Die Charaktere:

Abby – ist die weibliche Hauptprotagonistin, sehr bissig und durch ihren Job als Journalistin vermutlich einige Rückschläge gewohnt. Sie steckt daher einige Unverschämtheiten und Zickereien mit frechen Sprüchen und viel Witz weg. Sie kann aber auch eine Teamplayerin sein und sich für ihre Freunde und Verbündeten einsetzen. Ob dies jedoch für den großen Gewinn reicht, wird sich zeigen.

Dean – ist der männliche Hauptprotagonist und anfangs ein richtiger Macho. Er hat aber auch sehr hilfsbereite und warmherzige Seiten an sich, die mir von Anfang an sehr sympathisch waren und im Verlauf des Buches immer mehr Präsenz zeigt.

Meine Meinung:

Das Cover des Buches finde ich ansprechend, auch wenn es natürlich kein totaler Knüller ist. Mir gefällt jedoch das schlichte Design und die Kombination aus den Farben schwarz, weiß und rot.

Da ich noch keines der Bücher von Jessica Clare kannte, bin ich ganz unvoreingenommen an den ersten Band von „Wild Games“ gegangen und war von ihrem leichten und lockeren Schreibstil positiv überrascht, da ich um ehrlich zu sein noch mehr Drama alla „Dschungel-Camp und Big Brother“ erwartet habe.

Auch wenn hier natürlich auch einige Klischees erfüllt wurden, was meiner Meinung nach aber auch zur Story dazu gehört, fand ich es jedoch nicht total abgedroschen. Ich fand hingegen die Charaktere sehr sympathisch und schmunzelte des Öfteren über Abbys Ton und ihre Art mit Stress und Streitereien umzugehen. Auch fand ich die Aufgaben ansprechend und geschmackvoll ausgearbeitet und die Insel bildlich gut gestaltet, auch wenn ich mir hier etwas mehr Details zum Strand und der Umgebung gewünscht hätte.

Grundsätzlich hat mir das Buch wirklich gefallen, allerdings fand ich, dass Abbys Charakter sich im Laufe des Buches sehr gewandelt hat – klar ein Teil davon natürlich durchaus nachvollziehbar und realistisch, allerdings für meinen Geschmack einfach etwas zu schnell. 40-50 Seiten mehr, um hier und da etwas mehr ins Detail zu gehen, hätten diesem Buch sicherlich nicht geschadet.

Daher vergebe ich 4 von 5 Sternen.

 

 

 

Eure Ariane

PS: Ich bedanke mich bei Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar.
Das Rezensionsexemplar hat meine Bewertung jedoch in keinem Punkt beeinflusst.

Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
* Der Link führt euch auf die Seite des Verlags, damit ihr das Buch kaufen könnt!
Werbung, da Markennennung und es ein kostenloses Rezensionsexemplar ist.
Bilder und Klappentext wurden bereitgestellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.