[Werbung] Schattenorden 1.1 Entscheidungen – Dana Müller-BraunVivien Summer

[Werbung] Schattenorden 1.1 Entscheidungen – Dana Müller-BraunVivien Summer

eBook: 157 Seiten
Verlag:
 bittersweet
VT: April 2018
Sprache: Deutsch
ISBN: B07C3VQFJ3
Preis eBook: 1,99 €

 

Der Klappentext:

**Gegensätze im Blut vereint**
Die Zwillingsschwestern Laya und Kija könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Laya wie das Abziehbild eines perfekten Internatstöchterchens wirkt, kleidet sich Kija gerne komplett in schwarz und ist die Rebellin schlechthin. Das, was sie trennt, ist jedoch auch das, was sie vereint: die Abstammung von zwei ägyptischen Göttern, die sich seit Jahrhunderten bekriegen, aber zusammenarbeiten müssen – Nephtys, der Göttin des Guten, und Osiris, dem Gott des Jenseits. Allen Vorzeichen zum Trotz sind die Schwestern jedoch seit jeher ein Herz und eine Seele. Bis der Moment kommt, in dem ihre Ausbildung beginnt und sie sich für eine Seite entscheiden müssen…

Die Charaktere:

Laya – ist die Zwillingsschwester von Kija und wirkt wie ein wahres Engelchen und passt optisch perfekt zu den Nephtys, den Guten.
Sie ist freundlich, lebensfroh und versucht stehts ihre negativen Gedanken zu verdrängen um sich in das Bild der Nephtys einzufügen.

Kija – ist die Zwillingsschwester von Laya und wirkt trotz der starken Ähnlichkeiten aufgrund ihres MakeUp und der Kleidung nicht ganz so engelhaft. Sie ist etwas bockig und frech, aber trotzdem sehr liebenswert und freundlich – wenn man es verdient.

Meine Meinung:

Das Cover des Buches empfinde ich als sehr ansprechend. Es zeigt die beiden Zwillingsschwestern und passt perfekt zur Beschreibung im Buch.

Der Schreibstil des Buches ist sehr flüssig, bildlich und spannend. Um ehrlich zu sein, bemerke ich gar nicht, dass es hier zwei Autorinnen gibt, da die Ausarbeitung einfach sehr stimmig und sauber ist.

Mir gefällt die Idee, eine Reihe zu lesen, die mit 120 Seiten recht kurz als einzelnes Buch ist, jedoch monatlich Fortsetzungen erhalten wird. Es ist mal was Neues und das Warten ist nicht zu lang.

Die beiden Schwestern sind mir sehr sympathisch, obwohl Laya mir eindeutig weniger sympathisch ist. Sie sträubt sich mit aller Macht gegen ihre gegensätzlichen Gedanken und Emotionen. Dies ist zwar durchaus nachvollziehbar, allerdings wirkt sie damit für mich etwas farblos und fremdgesteuert. Kija mochte ich jedoch sofort und konnte mich irgendwie auch besser mit ihr identifizieren – wer will schon schließlich immer lieb und brav sein und so tun, als ob man niemals schlechte Gedanken hat. Desweiteren gefällt mir ihr Eigenwille und ihr Mut.

Glücklicherweise gibt es auch eine Prise Testosteron, die natürlich nicht fehlen darf. Ich bin gespannt, wie die Reihe sich entwickelt und vergebe volle 5 Sterne.

Eure Ariane

Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
* Der Link führt euch auf die Seite des Verlags, damit ihr das Buch kaufen könnt!
Werbung, da Markennennung
Bilder und Klappentext wurden von Vivien Summer bereitgestellt