More Drama

[Werbung] Du hast – Alexis Snow

24. Mai 2018

„Du hast“ ist der erste Thriller der Jungautorin Alexis Snow, welche besonders gerne ihre Heimat Köln als Handlungsort nutzt.

 

 

 

 

 

eBook: 194 Seiten
Verlag: Papierverzierer Verlag
VT: April 2018
Sprache: Deutsch
Preis: 2,99 €
ASIN: B07BK3B1B5

 

Der Klappentext:
Judith führt ein beschauliches Leben mit Reihenhaus und Familie, bis eines Tages ihr Mann tödlich verunglückt. Kurze Zeit später erfährt sie jedoch, dass das Leben, wie sie es miteinander führten, nur Fassade gewesen ist, da ihr Mann während ihrer Ehezeit ein Doppelleben führte. Über mehr als eine Affäre stolpert sie bei ihren Nachforschungen. Davon bleibt auch ihr tägliches Leben nicht verschont. Sie lernt Sascha kennen, Kommissar bei der Kölner Polizei, der gerade nicht nur selbst in einer schwierigen Trennungsphase lebt, sondern auch noch im Fall einer Mordserie ermittelt. Ohne es zu wollen, treffen die beiden immer wieder aufeinander, da die Mordserie anscheinend etwas mit ihrer Vergangenheit zu tun hat. Ob totgeglaubte Rache üben können? Inwieweit haben Sascha und sie damit zu tun? Die Gefahr ist mit einem Mal zum Greifen nah, als sie am nächsten Tatort auf ein weiteres Opfer des Killers stoßen …

Die Charaktere:

Judith – eine sympathische junge Frau, welche nach dem Tod ihres Mannes einiges wegstecken muss und sich aufopfernd um ihre kleine Tochter kümmert. In ihr steckt deutlich mehr, als man auf den ersten Blick erkennen kann, dadurch wächst sie einem als Leser schnell ans Herz.

Sascha – ist Polizist und versucht mysteriöse Morde aufzuklären. Er ist sehr engagiert in seinem Beruf, sodass es auch kein Wunder ist, dass er geschieden ist – wer will schon seinen Mann mit der Arbeit teilen. Sascha ist kein Bad-Boy Polizist und hat eine sehr einfühlsame Seite, was mir besonders gut gefällt, da er eindeutig das Potential für eine ganze Thriller-Reihe hätte.

Der Mörder – haha, hättet ihr wohl gerne. Rätselt schön selber! 😉

Meine Meinung:

Vorweg – ich lese normal keine Thriller und warum? Sie sind mir meist zu blutig, zu abgedreht und etwas zu Psycho, sodass ich sie nicht lesen kann, ohne mich extrem zu ekeln oder zu gruseln.

Dieses Buch gefiel mir trotzdem richtig gut, denn es ist nicht der total abgedrehte-psycho-Blut-splatter-Thriller, sondern ein Thriller der spannend und gut geschrieben ist, ohne dabei zu übertreiben oder anzuwidern.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön bildlich, detailliert und spannend, sodass man schnell in die Geschichte einsteigen kann. Gut gefallen hat mir auch der Perspektiven-Wechsel, durch den es mir möglich war die unterschiedlichen Charaktere besser kennen und lieben zu lernen.

Grundsätzlich finde ich persönlich die Umsetzung der Idee sehr gelungen und ansprechend. Die Gestaltung ist grandios, das Cover sehr stimmig und die Story hat für mich keine Schwachstellen und ist durchgehend mitreißend und spannend. Tatsächlich wusste ich bis zum Ende nicht, wer der Mörder ist. Entweder bin ich also schlecht im ermitteln und kombinieren oder es handelt sich dabei endlich mal um einen Thriller bei dem man nicht schon nach der Hälfte des Buches ahnen kann, wer der böse Bube ist.

Ich freue mich, dass Alexis den Spagat zwischen Fantasy und Thriller so gelungen gemeistert hat und vergebe daher:

Eure Ariane

PS: Ich bedanke mich beim Papierverzierer Verlag für das Rezensionsexemplar. Das Rezensionsexemplar hat meine Bewertung jedoch in keinem Punkt beeinflusst.

Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
Werbung, da Markennennung und es ein kostenloses Rezensionsexemplar ist.
Bilder und Klappentext wurden von der Autorin bereitgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.