[Werbung] The Way To Find Love – Carolin Emrich

[Werbung] The Way To Find Love – Carolin Emrich

The Way To Find Love ist eine Young-Adult-Geschichte, die von einem kranken Mädchen und einem kranken Jungen handelt. Beide allerdings auf unterschiedliche Weisen. Und wie der Zufall es will, treffen sie sich eines Tages. Nach der Elfenwächter-Saga ist dies das zweite Werk von Carolin, das im Sternensand Verlag erschienen ist.

Print: 420 Seiten

Verlag: Sternensand Verlag

VT: 18. Mai 2018

Sprache: Deutsch

Preis eBook/Print: 6,99 €/12,95 €

 

Der Klappentext:

»Du weißt schon, dass du vergessen hast, zu bezahlen?«
»Wieso läufst du mir nach? Ein bisschen verrückt, meinst du nicht auch?«
Es sind nicht die typischen Worte eines Kennenlernens und es ist keine Liebe auf den ersten Blick, aber Sebastian und Mareike gehen einander nicht mehr aus dem Kopf. Als sie sich schließlich wieder begegnen, merken sie, dass es vielleicht doch mehr als Sympathie sein könnte. Langsam nähern sie sich einander an, doch Sebastian verschweigt ihr seine schwierige Kindheit und verstrickt sich in einem Netz aus Lügen, während Mareike ihm ihrerseits vorenthält, dass sie schwer krank ist.
Kann eine Liebe Bestand haben, wenn ihr Fundament aus Unwahrheiten und Ausreden erbaut wurde?

 

Die Charaktere:

Mareike – Als Protagonistin der Geschichte steht sie neben Sebastian natürlich stark im Mittelpunkt der Geschichte. Sie ist seit ihrer Kindheit schwer krank, hat aber gelernt damit umzugehen. Sie ist eine sehr taffe junge Frau und trägt das Herz auf der Zunge. Heißt: Sie sagt, was sie denkt. Ich persönlich finde diesen Charakterzug toll. Man weiß eigentlich immer, woran man bei ihr ist. Außer als sie Basti kennenlernt. Ihr Leben beginnt sich Schritt um Schritt zu verändern. Und trotzdem hat man nicht das Gefühl, dass sie sich selbst untreu wird. Sie wird eben so, wie ein Teenager sich verhält, wenn er das erste Mal richtig verliebt ist und diese Aufmerksamkeit erwiedert wird. Ich mag sie wirklich sehr. Und ja, sie verhält sich gelegentlich unvernünftig. Aber seien wir ehrlich: wir auch. Wenigstens in dem Alter.

Basti – Als zweiter Protagonist von The Way To Find Love hat er natürlich ebenso viel Aufmerksamkeit verdient wie Mareike. Er ist unter nicht ganz so einfachen Bedingungen aufgewachsen – ja, ich untertreibe hier definitiv – und hat dadurch gewisse Eigenschaften entwickelt, die ich definitiv nicht gutheißen kann. Dass sein Verhalten nicht immer korrekt ist, weiß er selbst wohl auch. Sonst würde er sich nicht so zusammenreißen, als er feststellt, wie cool er Mareike eigentlich findet. Anfangs jedenfalls ist er ziemlich oberflächlich. Na ja, mit der richtigen Frau an der Seite wird noch jeder Junge zu einem ordentlichen Mann 😉

 

Meine Meinung:

Das Cover hat mich vom ersten Augenblick an geflasht, ich muss es zugeben. Aber: Don’t judge a book by its cover. Niemals. Ich bin schon oft auf die Nase gefallen damit. Als ich den Klappentext gelesen habe, war mein Drama-Herz sofort gefangen. Ja, ich liebe Dramen. Und Ja, wenn die Geschichte nicht gut ausgeht, kann ich super damit leben. Das Ende soll nur einfach passen. Ich habe mit vielem gerechnet, als ich die Geschichte angefangen habe zu lesen. Und ich hab auch viel bekommen.

Zunächst der Schreibstil. Obwohl der erste Band der Elfenwächter schon bei im zu Hause steht, habe ich es leider noch nicht lesen können. The Way To Find Love ist also mein Debüt mit Carolin Emrich. Ich kann deshalb nur ihren Romance-Schreibstil beurteilen. Aber der ist … WOW! Unglaublich fesselnd, unglaublich authentisch. Wir erleben diesen Roman aus den Ich-Perspektiven beider Protagonisten und sie stellt die Sichtweisen der beiden extrem gut und überzeugend dar. Die Charaktere unterscheiden sich zum Teil stark, man hatte aber nie das Gefühl, dass sie im Charakter verutscht sei.

Die Charaktere – ich liebe sie. Alle. Okay, besonders Mareike und Basti. Ich liebe es, wie die zwei sich entwickeln, wie ihre Geschichte und ihr Verhalten Form annimmt und sich entwickelt. Caro hat da wirklich sehr gute Protagonisten erfunden, die sich immer treu bleiben.

Die Geschichte insgesamt ist so gut, wie der Klappentext es mich hat hoffen lassen. Die Protagonisten starten quasi in einer Art Resignation und scheinen immer mehr daraus aufzuwachen. Trotz der 420 Seiten, die für eine Romanze schnell mal viel werden können, kommt hier keine Sekunde Langeweile auf. Was möglicherweise auch an den schwierigen Verhältnissen der Protagonisten liegt. Beide haben ihr eigenes Problem, an das sie niemanden heranlassen wollen. Ein Problem, das alles andere als alltäglich ist. Ich finde es unglaublich, wie gut Carolin die Darstellung der Dilemmas der beiden gelungen ist. Jedes einzelne Mal. Es ist wirklich eine sehr emotionale Geschichte, die mich von anfang an mitgerissen hat. Und durch Mareikes ehrliche und etwas sarkastische Art habe ich auch den ein oder anderen Lacher nicht unterdrücken können. Ich habe während meiner Lesezeit ständig einer Freundin ins Ohr geheult, wie unglaublich gut die Geschichte doch ist und dass sie sie unbedingt lesen muss.

Auch an euch: Ihr müsst es lesen! Must-Read! Die Geschichte kann man nur ins Herz schließen. Sie macht einem so viel Mut.

Wer Angst vor Dramen hat, dem kann ich sagen: Habt keine Angst. Habt Mut. Diese Geschichte stellt das wahre Leben so dar, wie es ist. Ein Arschloch und gelegentlich eben doch ein bisschen Zuckerwatte. Man kann viel aus ihr lernen und vieles mitnehmen.

5 von 5 Sternen.
Eure Caro

 

PS: Ich bedanke mich beim Sternensand Verlag für das Rezensionsexemplar. Das Rezensionsexemplar hat meine Bewertung jedoch in keinem Punkt beeinflusst.

Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
* Der Link führt euch auf die Seite des Verlags, damit ihr das Buch kaufen könnt!
Werbung, da Markennennung und es ein kostenloses Rezensionsexemplar ist.
Bilder und Klappentext werden vom Sternensand Verlag bereitgestellt.