Fantasyepos | Luftig-Leicht

[Werbung] SoulSystems 2: Suche, was dich rettet – Vivien Summer

21. März 2018

Seiten: 447
Verlag: Impress
VT: 
Februar 2018
Sprache: 
Deutsch
Preis eBook: 
3,99€
ISBN: 
B078YWM4M6

 

Da es sich um den 2. Band der Reihe handelt, kann die Rezension Spoiler enthalten. Dies bitte ich zu beachten!

 

Der Klappentext:

**Eine perfekte Liebe braucht keinen perfekten Ort** Auch nachdem Ella herausgefunden hat, dass River zu den Rebellen gehört, die gegen das Unternehmen SoulSystems Inc. kämpfen, kommt sie nicht von ihm los. Ganz im Gegenteil wird sie immer tiefer in die Machenschaften der Widerstandskämpfer verstrickt und damit auch in Rivers Leben. Währenddessen können die Gefängnisinsassen auf der Erde nur davon träumen, überhaupt ein eigenes Leben zu besitzen. Der draufgängerische Caden hat sich aber mit seinem Schicksal arrangiert: Auf der Zuchtebene soll er gemeinsam mit einer Gefangenen Nachwuchs für ein kinderloses Paar zeugen. Doch als ihm die gerade einmal 18-jährige Rhea zugewiesen wird, verändert sich alles. Ihre glanzlosen Augen wecken in ihm das Bedürfnis, sie wieder mit Leben zu füllen – und das ausgerechnet in einer Gefängniszelle…

Meine Meinung:
Der Schreibstil von Vivien Summer ist im zweiten Band wieder genauso flüssig und bildlich wie im Vorgänger. Das Cover weißt die typischen Merkmale der Reihe auf und zeigt diesmal Rhea in Verbindung mit lila. Der Gesichtsausdruck ist hierbei sehr stark und wirkt zum Einen wachsam und ängstlich, aber auch mutig.

Haaach, während ich Ella und River sehr gerne mochte, bin ich in Rhea und Caden geradezu verliebt. Die beiden sind einfach charakterlich wunderbar gestaltet worden und einerseits sehr unterschiedlich, haben jedoch trotzdem viele Gemeinsamkeiten. Rhea hat für mich eine sehr einfühlsame und zarte Seite, die zusammen mit Caden wirklich ein tolles Gespann abgibt.

Gerade die Gestaltung der Erde finde ich sehr gelungen. Sie ist zwar bedrückend und bedrohlich, aber auch sehr detailliert und macht einen extrem stimmigen Gesamteindruck. Manche Szenen sind vielleicht etwas drastisch, trotzdem aber realistisch und extrem gut umgesetzt.

Natürlich geht es aber in diesem Band nicht ausschließlich um Rhea und Caden, sondern auch um Ella und River, welche zum Einen natürlich „neue Abenteuer“ mit dem Widerstand erleben, aber auch sich selbst näher kommen und auch weiterentwickeln. Gerade Rhea ist erwachsener und mutiger, wodurch sie noch mehr Potential für die Folgebände entwickelt hat.

Für mich war der zweite Band glatt noch stärker und spannender, sodass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe. Für mich sind noch viele Fragen offen und die Story birgt noch extrem viele Ideen und Wünsche. Daher vergebe ich volle 5 Sterne.

Eure Ariane

Rezension noch aus Zeiten „Arianes-Fantasy-Büchern“, daher noch meine alte Aufteilung.

PS: Ich bedanke mich Vivien Summer für das Rezensionsexemplar. Das Rezensionsexemplar hat meine Bewertung jedoch in keinem Punkt beeinflusst.

Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
Werbung, da Markennennung und kostenloses Rezensionsexemplar.
Bilder und Klappentext wurden von der Autorin bereitgestellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.