[Werbung] BookLess: Wörter durchfluten die Zeit – Marah Woolf

[Werbung] BookLess: Wörter durchfluten die Zeit – Marah Woolf

BookLess ist eine Reihe der Selfpublisher-Autorin Marah Woolf, die mittlerweile bei dem Verlag Oetinger veröffentlicht. Nachdem sie dort mit GötterFunke eingezogen ist, hat ihre Erfolgsreihe BookLess, die in das Genre Romantasy/Jugendbuch fällt, dort auch ein Zuhause gefunden.

  • Taschenbuch: 312 Seiten
  • Verlag: Oetinger Taschenbuch (20. März 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3841504869
  • Preis Taschenbuch: 8,99 €
  • Preis Ebook: derzeit nicht erhältlich

Der Klappentext

Never without a book: Das magische Flüstern! Sie trägt ein mysteriöses
Mal in Form eines Buches am Handgelenk und kann hören, was die Bücher
ihr zuflüstern. Als die 17-jährige Lucy ein Praktikum in der Londoner
Nationalbibliothek beginnt, entdeckt sie Bücher, deren Texte
verschwunden sind und an die sich niemand mehr zu erinnern scheint. Als
die Bücher sie immer eindringlicher um Hilfe bitten, versucht Lucy dem
Geheimnis auf die Spur zu kommen. Und Nathan, von dem sich Lucy
unwiderstehlich angezogen fühlt, scheint darin verwickelt zu sein.
Unglaublich spannende Geschichte mit bibliophilem Thema!


Die Charaktere

Lucy – Sie ist die Protagonistin und will in London Literaturwissenschaften studieren. Dazu muss sie allerdings ein Praktikum an der Nationalbibliothek machen. Für Lucy kein Problem, wo sie Bücher doch so sehr liebt. Einige Leser werden sich sicherlich in ihr wiedererkennen. Sie steigt in die U-Bahn ein, liest und steigt viel zu spät wieder aus, weil sie sich mal wieder in den Seiten verloren hat. Ist uns doch allen schon passiert 🙂 Jedenfalls macht Lucy das Praktikum an der Nationalbibiliothek. Als sie zur Unterstützung ins Archiv versetzt wird, bekommt sie erst mal die unheimlichen Geschichten über das Archivsgespenst zu hören. Aber alles, was zu Lucy spricht, sind die unglaublich alten Bücher, die schon seit Ewigkeiten dort unten Lagern. Denn Lucy ist etwas ganz Besonderes. Und nicht nur das. Auch als Protagonisitin ist sie sehr sympathisch. Sie ist authentisch und hinterfragt die Dinge. Sie hat Angst vor ihren Fähigkeiten, weil sie Angst hat nicht normal zu sein. Sie will einfach eine normale Jugendliche sein. Die auf einen Jungen fliegt, der wohl selbst nicht so normal ist.

Nathan – Als unser zweiter Protagonist spielt er natürlich keine unwesentliche Rolle. Er ist Lucys Objekt der Begierde – aber er ist noch so viel mehr. Er ist ein fantastischer Zeichner, er besucht tatsächlich den gleichen Literaturkurs wie Lucy und er liebt die Bücher mindestens genauso sehr wie sie. Nathan wirkt unglaublich sympathisch, aber natürlich hat er einen Makel. Seinen Großvater. Oder besser: seine Hörigkeit gegenüber seinem Großvater. Aber Lucy lässt ihn an vielem zweifeln und so macht Nathan unerwünschte Gedankengänge, die seine Ideale irgendwie auf den Kopf stellen werden.

Meine Meinung

Der erste Teil dieser Trilogie ist ein epischer Auftakt. Geschichten, in denen es um Bücher geht, werden immer präsenter auf dem Buchmarkt und von Lesern immer lieber gelesen, weil sie sich so gut damit identifizieren können. Diese Geschichte hat eine ganz besondere Bedeutung für die Geschichte des Buches. Verschwindende Texte … Stellt euch mal vor, ihr könntet euch nicht mehr an eurer Lieblingsbuch erinnern. Katastrophe.

Marahs Schreibstil ist einfach toll. Kurz und prägnant. Sie hält sich nicht mit unnötigen Details auf und das treibt das Lesen ungemein voran. Zudem erleben wir die Geschichte nicht nur aus Lucys, sondern auch aus Nathans Sicht und der einiger Nebencharaktere. Das macht es uns sehr einfach zu verstehen, was passiert und welchen Gedankengängen der jeweilige Charakter folgt.

BookLess ist ein Bündel an Action, Geheimnissen und Gefühlen. Man erlebt auf jeder Seite etwas Neues und das macht die Geschichte so unglaublich spannend. Würden die Worte von BookLess irgendwann verschwinden, hätte ich das Gefühl, dass mir eine Welt fehlen würde. Es hinterlässt etwas in mir. Die Angst, dass jemand mir meine Lieblinge nehmen könnte und ich nichts dagegen unternehmen kann.

Generell ist BookLess ein sehr vielseitiges Werk. Marah schafft es, alles auf den Punkt zu bringen und dabei nicht kalt zu wirken. Die Geschichte entwickelt sich rasant und die Romanze, die sich gerade zwischen Lucy und Nate zu entwickeln beginnt, ist einfach zauberhaft dramatisch.

Wörter durchfluten die Zeit ist für mich ein Must-Read für alle bibliophilen Fans, die einfach nicht genug von Buch-Geschichten bekommen können. 5 von 5 Sternen.

Eure Caro
Vielen Dank an die Oetinger Verlagsgruppe, die mir ein Rezensionsexemplar haben zukommen lassen <3
Werbung, da Markennennung und es ein kostenloses Rezensionsexemplar ist.
Cover und Klappentext wurden vom Verlag/ Autorin bereitgestellt.