All Time Classics | einfach magisch

[Werbung] Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch – J.K. Rowling

5. März 2017
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind:
Das Originaldrehbuch – J.K. Rowling**
„Phantastische
Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch“ ist das
Drehbuchdebüt von J.K. Rowling, der Autorin der erfolgreichen Harry
Potter-Romane. Es ist das Drehbuch zum gleichnamigen Film, der im
November 2016 in die Kinos gekommen ist.
  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Carlsen (14. Januar 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551556946
  • Preis Hardcover: 19,99€
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
 
Klappentext
Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen
Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er.
Meine Meinung
Ich habe mich in dieses Cover verliebt. Es ist so traumhaft schön. Das dunkle blau harmoniert perfekt mit den goldenen Verzierungen und Schnörkeln. Sehr schön finde ich es, dass die magischen Tierwesen, wie zum Beispiel der Niffler, schon auf dem Cover mit abgebildet sind. Das Cover fühlt sich auch traumhaft weich und samt an, einfach
perfekt. Es strahlt einfach eine gewisse Magie aus, die dann auch im Buch wieder aufgegriffen wird.
Die Handlung entspricht exakt der des Films. Deswegen werde ich mich nicht allzu groß dazu äußern. Es geht um Newt Scamander, der unerlaubt magische Tierwesen nach Amerika mitgebracht hat. Diese sind durch einen unglücklichen Zusammenstoß befreit wurden. Nun muss er diese wieder einfangen bevor es zu spät ist.
Mir hat es sehr gut gefallen, dass in dem Buch auch Zeichnungen und Schnörkel waren. An jedem Kapitelanfang wurden die magischen Tierwesen als Zeichnung dargestellt. Wirklich richtig gut. Auch war es cool die ganzen Regieanweisungen und Beschreibungen zu lesen. Hinten im Buch befindet sich auch ein Glossar, in dem die Regiebegriffe erklärt werden.
Wenn man das Buch liest, fühlt man sich nochmals so, als würde man im Film sitzen. Es ist wirklich eins zu eins gleich. Es war als würde ich den Film nochmals vor meinen Augen sehen.
Newt und die anderen Charaktere waren mir wieder sehr sympathisch. Die außergewöhnlichen Figuren und die magischen Tierwesen konnte mich überzeugen und in ihren Bann ziehen. Das Buch ist relativ dünn, deswegen habe ich es in einem Rutsch gelesen.
Man muss aber eben beachten, dass es ein Drehbuch ist. Genau so ist es aus Regieanweisungen und Sprechakte aufgeteilt. Es handelt sich nicht um einen fortlaufenden Text, sondern eben um Szenen. Ich fand es sehr interessant, aber man sollte es vorher wissen.
Fazit
Für mich war das Buch eine tolle Ergänzung zum Film. Es behandelt nichts neu oder anders sondern stellt den Film eben genau so dar, wie es ein Drehbuch nun mal soll. Die Zeichnungen haben mir sehr gut gefallen. Sie haben die Geschichte perfekt ergänzt. Das Drehbuch ist ein absoluter Muss für jeden Harry-Potter Fan – schon allein wegen dem Cover!
Eure Michelle
5/5 Sterne
Mein Dank geht an den Carlsen Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank.
PS: Das Rezensionsexemplar hat meine Bewertung jedoch in keinem Punkt beeinflusst.Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
* Der Link führt euch auf die Seite des Verlags, damit ihr das Buch kaufen könnt!
Werbung, da Markennennung und es ein kostenloses Rezensionsexemplar ist.
Bilder und Klappentext werden vom Verlag bereitgestellt.

 

Only registered users can comment.

  1. Huhu!

    Ich gebe dir in allen Punkten recht, was die Art und die Aufmachung des Buches angeht. Ich denke nur, dass es jetzt dann Verwechslungsgefahr mit dem Lehrbuch mit dem gleichen Titel geben wird, das der Verlag neu auflegt … Und interessant finde ich, dass es jetzt auch das Hörbuch zum Drehbuch geben wird. Wie setzen sie das bitte um? Da kann ich ja gleich mir die BR oder DVD zum Film kaufen, wenn sie herauskommt … Ich bin zwar im Moment auf der Suche nach neuen Hörbüchern, da sie mir meine Pendelzeit zu Epluse immer so schön verkürzen, aber hier werde ich mich wohl zurückhalten, das riecht in meinen Augen einmal mehr nach ausgemachter Geldmacherei – und ich hasse es, mich als Leser wie eine Weihnachtsgans zum Ausnehmen zu fühlen.

    Liebe Grüße
    Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.