Blogtour Fictional Reality Tag 5 – Meinungen zum Buch

Blogtour Fictional Reality Tag 5 – Meinungen zum Buch

Blogtour Fictional Reality Tag 5 – Meinungen zum Buch

Ein wunderschönen Tag, ihr Lieben!

Eigentlich ist er gar nicht so schön. Hier regnet und stürmt es ohne Ende … Aber das passt ja irgendwie ganz gut zu unserem Thema: Fictional Reality. Ihr habt bisher schon Einiges dazu lesen dürfen. Die Blogtourlinks bekommt ihr, wie immer, nachstellend noch in den Post gesetzt. Ich bin wirklich gespannt, was ihr bisher zu FR sagt. Aber kommen wir doch erst mal zu unserem Fahrplan:

___________________
Tag 1: Buchvorstellung bei Michèle – Aus dem Leben einer Büchersüchtigen
Tag 2: Autoreninterview be Zeina – Meine Bücherwelt
Tag 3: Trauerbewältigung bei Tati – Der Bücherfuchs
Tag 4: Protagonisteninterview bei Ricky – Tasty Books
Tag 5: Meinungen zum Buch bei mir
___________________

Ich habe mir überlegt meine Rezension diesmal etwas anders zu gestalten. Die Protagonisten habt ihr ja bereits gestern bei Ricky kennenlernen dürfen, zumindest … irgendwie 😀 Ein wirklich sehr interessantes Interview. Das Hauptthema habt ihr bei Tati kennengelernt und Michèle hat das Buch schon vorgestellt. Also werde ich euch heute meine Meinung zu Fictional Reality zum Besten geben. Aber damit ihr nicht nur von mir beeinflusst werdet, habe ich mir gedacht, ich gebe euch auch kurze Ausschnitte zu anderen Rezensionen.

___________________



Meine Meinung

„Ich denke jetzt erstmal an das zweite Verlagsbuch. Das soll im Januar kommen und es ist eine ganz besondere Geschichte. Von Christin C Mittler..“

Das sind die Worte, mit denen ich das erste Mal auf Fictional Reality gestoßen bin. Jessica und ich waren gerade ein bisschen am Schreiben und bei dem Satz habe ich sofort aufgehorcht. Eine ganz besondere Geschichte? Das sagen viele von ihren Büchern und natürlich ist jedes Buch etwas Besonderes. Aber etwas GANZ Besonderes? Jessica wirkte einfach sehr überzeugt und sie hat mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte FR testzulesen. Ich hatte Zeit, also hab ich zugestimmt. Sie hatte noch keinen Klappentext für mich und so habe ich mich quasi blind in die Geschichte gebracht. Und … was soll ich sagen.

Fictional Reality ist eine ganz besondere Geschichte.

Ich persönlich habe nicht viel Erfahrung mit verstorbenen Menschen, die mir so nahe standen wie Lexi ihrer Familie. Ich habe stattdessen aber viele geliebte Haustiere verloren. Nicht aufgrund deren Alter, sondern durch Unfälle und so kenne ich den Schock, der einen stillstehen lässt. Alexandra ist in ihrer Trauer und ihrer Ohnmacht so authentisch, dass ich Tränen geweint habe. Oder starr auf meinem Platz gesessen habe, ohne auch nur irgendetwas tun zu können. Und es wird sicherlich einige geben, die sagen, Lexi trauert zu lange, aber hier muss ich eindeutig intervenieren. Nein. Lexi trauert nicht zu lange. Wer das sagt, hat so eine Situation einfach noch nicht durchmachen müssen.

Aber die Trauer ist ja nicht das Einzige, worum es in Fictional Reality geht. Es geht um Freundschaft. Um Liebe. Um das Gefühl, dass man etwas Unpassendes macht. FR ist nicht einfach ein Buch, das geschrieben wurde. Ich habe das Gefühl, dass man so viel daraus lernen kann. Es stecken so viele Ratschläge in der Geschichte. Ich war von der ersten Seite an einfach nur begeistert.

Und ich darf und will euch ja nicht spoilern. Aber es gab Zeiten, da habe ich wirklich an meiner geistigen Verfassung gezweifelt 😀 Oder eher an Lexis … und dadurch irgendwie auch an meiner. Lest das Buch und ihr werdet genau wissen, was ich meine 😀

Jetzt denkt ihr vielleicht, dass FR ein sehr tiefgründiges Buch ist, bei dem man nicht aufatmen kann und nicht lachen kann. Ja, es ist verdammt tiefgründig. Und ihr werdet vielleicht auch nicht aufatmen können. Aber ihr werdet lachen können. Fictional Reality ist ein Buch, das alles vereint. Und dabei einfach so authentisch und fantastisch geschrieben ist, dass man es nur verschlingen kann. Christins Schreibstil ist wirklich einmalig. Er ist detailiert, flüssig aber dabei nicht zu aufdringlich. Man hat einfach das Gefühl, dass man in Lexis Kopf wäre.

Hier beende ich meine Meinung. Ich kann nur 5 von 5 Sternen geben. Aber wie gesagt, damit ihr nicht nur von meiner Meinung lest, gebe ich euch noch ein paar Auszüge aus anderen Rezensionen.

___________________

„Das Buch
besticht aus einer außergewöhnlichen Idee, die eigentlich sehr gut
umgesetzt wurde, aber irgendwie auch unbegreiflich ist. Ich habe sehr
lange gebraucht um zu verstehen, was da überhaupt passiert ist. Die
Geschichte selber ist jedoch der Wahnsinn, einfach keine 0815-Story,
sondern wirklich mal etwas neues. Der Spannungsbogen wurde ab ein
drittel permanent gehalten und ich war richtig gefesselt von den
Ereignissen.“

Gedankenvielfalt

___________________

„Die Geschichte war sowohl herzzerreißend, als auch schön. 

Ich habe sehr mit Alexandra gelitten und ich war sehr von ihrer
Geschichte gefesselt. Es war spannend mitzuerleben, wie sie nach und
nach die Puzzleteile zusammensetzte und versteht, was der Grund für die
seltsamen Dinge sind.

Das Ende ist wirklich toll, aber ich hatte das Gefühl, dass ein bisschen
Spannung fehlt, trotzdem hat mir „Fictional Reality“ sehr gefallen!“

___________________

„Ohne zuviel
verraten zu wollen, möchte ich jedem potentiellen Leser nur den einen
Rat mit auf den Weg geben: Ich fand die Geschichte toll, man darf aber
kein Logikfanatiker sein,wenn man diese Geschichte liest, oder gewisse
Dinge realistisch hinterfragen – das würde hier sicher nicht lange
gutgehen :-)“

Buchfee

___________________

„“Fictional Reality“ ist ein gelungenes Buch, welches mich überzeugen
konnte. Wäre das gewisse Etwas noch vorhanden gewesen, wäre es perfekt
gewesen aber es ist definitiv empfehlenswert! Es hat eine Handlung, die
nachvollziehbar ist, eine Protagonistin die etwas Schreckliches erlebt
hat und einen wunderbar flüssigen Schreibstil, was will man mehr?“

Bücherfarben

___________________

Ich habe euch zu jeder dieser Kurzmeinungen noch den Link eingefügt. Klickt einfach auf den Namen des Blogs, bei dem ich mich bedient habe 🙂 Interessant für mich war in diesem Fall, dass. obwohl ich wirklich komplett zufällig die Blogs gesucht habe und nicht darauf geachtet habe, welche Punkte die Blogs vergeben haben, ich später festgestellt habe, dass überall mindestens 4 von 5 Punkten vergeben wurden. Das spricht doch für sich 🙂

Dann kommen wir doch mal zu dem spanndendsten Teil für euch – auch bei mir gibt es ein Gewinnspiel!! ^.^

Beantwortet dafür folgende Frage: Welcher ist dein Lieblings Sci-Fi- oder Fantasyfilm? Warum?

Das könnt ihr gewinnen:

Allgemeine Teilnahmebedingungen:

1. Die Gewinner-Adresse wird bitte innerhalb von Tagen per Mail an tagtraeumer-verlag@web.de geschickt.

2. Der Teilnehmer muss über 18 Jahre sein oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorzuweisen haben.

3. Teilnahmeschluss ist Freitag, der 24. Februar 2017 um 23:59 Uhr. Ausgelost wird am nächsten Morgen!

4. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.

5. Der Versand erfolgt kostenlos an Teilnehmer aus Deutschland.

6. Die Daten der Teilnehmer werden nicht gespeichert und lediglich zur
Gewinnermittlung benutzt. Die Adresse des Gewinners wird nach Versand
umgehend gelöscht.

7. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für Gewinne, die auf dem Postweg verloren gehen wird keine Haftung übernommen.

___________________

Tzja … das war es dann auch schon wieder mit dieser Blogtour. Es geht einfach immer so unglaublich schnell vorbei. Ich bin die letzte Station 🙁 Wir hoffen, dass wir euch einen guten Einblick in FR geben und euch neugierig machen konnten. Das Buch hat definitiv einen Hype verdient. Falls ihr nicht gewinnt, kauft euch einfach mal das EBook. Ihr werdet es nicht bereuen.

Ein wunderschönes Wochenende euch allen und bald geht es schon mit der nächsten Aktion weiter <3 Bleibt dran!

Alles Liebe
Caro