[Werbung] Beschworen: Tödliche Wünsche – Rainy Kaye

[Werbung] Beschworen: Tödliche Wünsche – Rainy Kaye

Tödliche Wünsche ist der erste Teil von Rainy Kayes Dschinn
Reihe. Sie spielt in Phoenix, Arizona und Genre-technisch nicht ganz so einfach
einzuordnen. Ich würde es in New Adult/Erotik/Action einreihen.

Print: 343 Seiten

Verlag: Bastei Entertainment (7. Juni 2016

Sprache: Deutsch

ASIN: B01GG5G4UM

Preis Ebook: 6,99 €
Der Inhalt
Dimitri hat keine Kontrolle über sein Leben. Sobald Karl
Walker ihn beschwört, muss er die tödlichen Wünsche des Multimillionärs
erfüllen. Denn Dimitri ist ein Dschinn und bis an sein Lebensende an den Willen
seines Gebieters gebunden.
Doch dann lernt er Syd kennen. Sie ist stark, sexy,
intelligent – und Dimitri hoffnungslos an sie verloren. Er kann sich ein Leben
ohne sie nicht mehr vorstellen, aber er darf sein Geheimnis nicht verraten. Und
Syd ist nicht die Art von Frau, die Geheimnisse toleriert.
Für Dimitri beginnt ein Spießrutenlauf. Liebe und Lügen
eskalieren, bis Walker einen Wunsch einfordert, den Dimitri nie hatte kommen
sehen. Einen Wunsch, der ihn zerstören wird.
Die Charaktere
Dimitri – Oder auch Dim genannt. Mal abgesehen von den
vielen anderen Identitäten, die er hat um Karls Wünsche zu erfüllen. Er ist ein
Dschinn und muss springen, wenn sein Gebieter es ihm sagt. Aber eigentlich ist
Dim noch viel mehr. Vor allem ist er sein Gewissen, das ihn ständig bedrängt,
sobald er wieder eine von Karls mörderischen Aktionen ausführen muss. Und er
ist sein Schmerz, der ihn dazu bringt alles zu tun, was gewünscht wird. Und er
ist unglaublich von Syd besessen, die ihn vom ersten Treffen an verzaubert. Und
auch wenn er weiß, dass sie alles kompliziert machen wird, kann er sie nicht
gehen lassen. Seinen Rockstar.
Syd– Kurzform für Sydney. Sie trifft Dim in einer Bar, kurz
nachdem er mal wieder einen von Karls Wünsche erfüllen musste und landet kurz
darauf mit ihm im Bett. Sie ist schon eine ziemlich verrückte Frau. Aber das
macht sie so besonders und sie sorgt für einige irre, lustige Aktionen. Syd ist
mindestens genau so besessen von Dim, wie er von ihr, aber sie hat es im Moment
wirklich nicht leicht und das sorgt für einigen Zündtstoff.
Meinung
Dim ist ein etwas anderer Dschinn. Als ich den Klappentext
gelesen habe, habe ich jede Menge Magie erwartet. Zauberei, Geschichten aus dem
Orient, Erotik und ein bisschen Action. Die Zauberei habe ich leider nicht
bekommen. Am Anfang hat mich das auch ein bisschen enttäuscht, aber ein Glück
stehe ich auch total auf Action 😀
Zunächst zum Schreibstil. Man kann das Buch flüssig lesen.
Es ist aus Dimitris Sicht geschrieben und wie Kerle nun mal so sind, nehmen sie
eben nur wahr, was für sie im Moment wichtig ist. Das heißt, wir haben nicht
besonders ausschweifende Beschreibungen von Umgebungen oder Wohnungen oder
Häusern. Das wird eigentlich eher unserer Fantasie überlassen. Syds Körper
dafür nicht unbedingt :p Mir persönlich hat das als Abwechslung zu den sonst so
ausschweifenden Jugendbüchern sehr gefallen. Leider war vor allem zum Schluss
eine Szene, die sich meiner Meinung nach etwas sehr in die Länge gezogen hat,
aber das verzeihe ich gerne.
Die Geschichte an und für sich war ja anders, als ich es
erwartet habe. Dimitri ist ein Dschinn ohne Magie. Heißt, er kann nicht
zaubern. Die ausgesprochenen Wünsche muss er alle mit der Hand ausführen. Das
macht die ganze Geschichte dafür natürlich umso actionreicher. Wir erleben mit
unserem lieben Dim wirklich einiges und wenn ich mich etwas mehr damit
beschäftigen würde, wüsste ich jetzt wahrscheinlich auch, wie man eine Bombe
baut 😀 Hurray! Mir persönlich hat das sehr gefallen, aber nur damit ihr
gewarnt seid, falls ihr Magie erwarten solltet. Es sollte euch aber trotzdem
nicht abschrecken, denn Syd ist eine gute Entschädigung und sie bringt auch so
einige Geschichten auf den Tisch, die durchaus der Mythologie entstammen.
Ein bisschen Erotik darf hier natürlich auch nicht fehlen.
Dabei wird hier nicht übertrieben. Es ist heiß, aber vor allem realistisch. Und
das ist auch gut so. Ich denke das ist das Maß an Normalität, das Dim im
Gegensatz zu seinem sonst so rasanten Lebensstil einfach braucht.
Ich kann also guten Gewissens sagen, dass ich mich am Anfang
an den Magie-losen Umstand gewöhnen musste, aber gerade zum Ende hin der
Geschichte hat mir das nicht mehr viel ausgemacht. Deshalb 4 von 5 Sternen.
Eure Caro
Mein Dank geht an Bastei Entertainment, die mir das
Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben!
Werbung, da Markennennung und es ein kostenloses Rezensionsexemplar ist.
Cover und Klappentext wurden vom Verlag/ Autorin bereitgestellt.