[Werbung] Dämonenasche – Jeaniene Frost

[Werbung] Dämonenasche – Jeaniene Frost

 

Dämonenasche – Jeaniene Frost
Dämonenasche ist der erste Teil von Jeanienes neuer Reihe.
Wer Cat & Bones schon kennen gelernt hat, wird vielleicht auch ein Auge auf
das Buch geworfen haben.

 

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: MIRA Taschenbuch (1. Auflage: 10. August 2015)
  • ISBN: 3956492153
  • Preis Taschenbuch: 10,99€
  • Preis eBook: 10,99€
Inhalt
Seit Jahren wird Ivy von Visionen heimgesucht: Sie sieht
düstere Orte, bedrohlich nah, und dennoch jenseits der Realität. Wird sie etwa
verrückt? Plötzlich verschwindet ihre Schwester Jasmine und jemand versucht,
Ivy zu töten. Aber der mysteriöse Adrian rettet sie – und offenbart ihr die
schockierende Wahrheit: Diese dämonische Parallelwelt existiert wirklich und
Jasmine ist dort gefangen. Gemeinsam mit Adrian begibt sich Ivy auf die Suche
nach einem alten Relikt, um Jasmine zu befreien. Was Ivy allerdings nicht weiß:
Adrian, zu dem sie sich immer mehr hingezogen fühlt, ist vom Schicksal dazu
bestimmt, im Krieg der Engel und Dämonen auf der anderen Seite zu kämpfen. Als
ihr Todfeind.

Die Charaktere
Ivy – Als unsere Protagonistin sollte sie die meiste
Charakterstärke zeigen. Tatsächlich ist sie ein unheimlich gefasster Mensch.
Andererseits, wenn ich mein Leben lang schon Visionen hätte, würde mich
vielleicht auch nicht mehr viel schocken. Sie ist Anfang 20 und beschreibt sich
selbst eher als Mittelmaß. Außerdem ist Ivy ein sehr zurück gezogener Mensch,
der scheinbar alles verloren hat. Bis sie Adrian trifft.
Adrian – Als Ivy ihn das erste Mal sieht, bleibt sie
ziemlich ruhig. Wenn ich auf einmal einen riesigen, dunklen, gutaussehenden
Kerl in meinem Hotelzimmer hätte, wäre ich jedenfalls ein bisschen schockiert
😉 Adrian ist die Sorte Kerl, die auf unnahbar tut, es aber keinesfalls ist.
Aber da er seine Gründe hat, ist das in Ordnung. Adrian ausgeprägter
Beschützerinstinkt lässt ihn eben so handeln.
Meine Meinung
Ehrlich gesagt weiß ich nicht genau, was ich zu der
Geschichte sagen soll. Die Geschichte hat eine schöne Idee, und Jeanienes
Schreibstil ist wie immer toll, aber nach Cat & Bones (und da habe ich nur
den ersten Band gelesen) finde ich das ganze etwas enttäuschend. Die Geschichte
will einfach nicht in meinem Kopf hängen bleiben.
Ivy’s Einstellung zu einer ganz bestimmten Sache will mir
einfach nicht in den Kopf passen. Ich verstehe nicht, was sie von mir will.
Adrian dagegen ist für mich so klar, wie es ein männlicher Protagonist nur sein
kann. Die beiden würden gut zueinander passen, wenn Ivy mal ein bisschen … ich
weiß nicht … anders zum Ende hin gehandelt hätte? Vielleicht wäre ich dann
nicht so enttäuscht. 
Das Jeaniene allerdings nicht nur mit der dämonisch dunklen
Seite klar kommt, sondern auch unsere Engelchen sehr toll in Szene setzen kann,
ist ein Trostpunkt. Und auch wenn das Buch seine Schwächen hat, werde ich die
Reihe weiter verfolgen, weil ich mir ziemlich sicher bin, dass er noch besser
wird 🙂
Wer allerdings hier auf knisternde Erotik hofft … nope :p Das Buch ist in der
Hinsicht ziemlich jugendfrei 😀 Zwar sind derbe Worte und Anmachen dabei, aber
auf heißen Sex müsst ihr leider verzichten 😉
3,5 von 5 Sternen, weil ich Jeaniene besseres gewohnt bin, aber mir die Grundidee sehr gefallen hat.
Eure Caro

Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
* Der Link führt euch auf die Produktseite des Verlags, damit ihr das Buch kaufen könnt!

Klappentext und Cover wurden bereitgestellt.