[Werbung] Rauklands Sohn – Jordis Lank

[Werbung] Rauklands Sohn – Jordis Lank

Rauklands Sohn ist der erste Teil der Raukland Trilogie. Sie spielt in der Vergangenheit fremder Länder – genau genommen auf Lannoch, einer bildschönen Insel. Michelle und ich haben beide ein Exemplar, dementsprechend werdet ihr dieses mal zwei Sichtweisen zu dem Buch sehen 🙂

  • Format: EPub/mobi
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 364 Seiten
  • Verlag: Verlagshaus el Gato (1. Auflage: 7. März 2013)
  • Preis eBook: 3,99 €
  • Preis Print: 12,90 €
  • ISBN: 3943596044

Der Inhalt

Ronan ist Sohn des Königs von Raukland. Sein Vater ist der mächtigste
Herrscher im Nordmeer: ein machtgieriger Mann, der sein Land von einem
Krieg in den anderen führt. Ronan hat nie gelernt, das infrage zu
stellen: Freundschaften sind ihm unbekannt und die einzige Liebe, die er
kennt, gilt seinem Schwert. Doch dann fällt Ronan in Ungnade und wird
auf die nordische Insel Lannoch verbannt. Das Eiland muss er einnehmen
oder er verliert den Thron. Mit Waffengewalt ist das aussichtslos: Ronan
braucht nicht nur einen Freund an seiner Seite, er muss auch die
Achtung der Prinzessin von Lannoch gewinnen. Wie man das anstellt, kam
in seinem Schwerttraining jedoch nicht vor.

Die Charaktere

Ronan – Ronan ist einer unserer Protagonisten und der Kronprinz Rauklands. Er ist ein sehr schweigsamer Zeitgenosse, der eigentlich die meiste Zeit alleine sein will – denkt er jedenfalls – und außerdem ein fantastischer Fechter. Er mag zwar viele Schlachten geschlagen haben, doch von klugen jungen Frauen versteht er nichts. Das macht die ganze Sache ziemlich lustig, vor allem für mich als Frau, die aus der Sicht eines 17 jährigen liest. Ich mag Ronan. Irgendwie … hat er in mir etwas ausgelöst, das ich nicht beschreiben kann. Kein Mitleid. Eher Empathie, Verständnis. Er hat es nicht unbedingt leicht. Und umso besser, dass er Liam und seine Zwillingsschwester Kiara hat.

Liam
– Sein erster Kontakt mit Ronan ist auf offener See. Genau genommen ist das Ronans erster Kontakt mit Liam. Liam ist nämlich da schon fast ertrunken, weil er nicht schwimmen kann. Hauptsache aber, er lebt auf Brennan Islands … die offensichtlich Inseln sind 😀 Liam ist toll. Er ist ein offener und so gutherziger Charakter. Das totale Gegenteil von Ronan und die beiden lernen sehr viel voneinander. Das ist wohl eine der schönsten und besten Buchfreundschaften, die ich kenne.

Merin – Er ist der König Lannochs und will seine Insel natürlich unter allen Umständen behalten. Dabei stellt er Ronan alle möglichen Aufgaben und wirft ihm immer wieder vor, ihn zu betrügen. Wer kann es ihm verübeln …


Eila – Eila ist Merins Enkeltochter und Prinzessin Lannochs. Sie ist unfassbar wild, eigensinnig und durchsetzungsfähig. Sie weiß was sie will und sie zögert auch nicht, ihre Meinung deutlich auszusprechen. Sie macht es Ronan nicht gerade leicht, aber das kann er wohl ganz gut vertragen 😉

Meine Meinung

Rauklands Sohn ist ein fantastisches Buch. Am Anfang war ich wegen des Covers kurz skeptisch, weil das ja nun nicht wirklich ein Hingucker ist … but „don’t judge a book by its cover“, wortwörtlich. Und es hat sich gelohn! Jordis! Vielen Dank für diese Wahnsinnsgeschichte! Der Schreibstil ist umwerfend. So fließend, so ruhig, so überzeugend! Ich konnte es nicht aus den Händen legen und habe es trotz Arbeit und frühem Aufstehen an einem Tag durchgelesen! Atemberaubend! Die Landschaften … Lannoch ist einfach wunderschön. Eila ist wunderschön. Aki übrigens auch :p Ich bin gespannt, wie Raukland aussehen wird. Durch die wenigen Beschreibungen des Landes habe ich es schon deutlich vor Augen.

Die Geschichte alles in Allem war absolut authentisch. Es sollte Frauen wohl schwer fallen, die Sicht von Männern einzunehmen – absolute Fehleinschätzung. Ronan ist toll geworden und absolut nicht weibisch. Ich liebe Ronans Beziehung zu seiner Schwester Kiara. Die Entwickling von Ronans und Liams Freundschaft – toll. Wie sich Ronan immer mehr den Dorfbewohnern annähert, wie sein Charakter stärker wird und sich öffnet. Es ist einfach fantastisch. Die Vorgeschichten der Charaktere sind kurz und bündig dargelegt, sodass man ihr Handeln perfekt nachvollziehen kann. Ich kann mich nur wiederholen – WOW.

Was mir am Besten gefallen hat? … Die Outtakes ganz zum Schluss 😀 Ein Glück war ich schon kurz vor meiner Endstation im Zug, als ich sie gelesen habe und es mussten nicht mehr so viele hören, wie ich laut losgelacht habe 😀 Jordis – toll gemacht!

Eure Caro

Werbung, da Markennennung und es ein kostenloses Rezensionsexemplar ist.
Cover und Klappentext wurden vom Verlag bereitgestellt.